CETA: DE-Regierung könnte Abkommen kicken


CETA: DE-Regierung könnte Abkommen kicken

Das geplante europäisch kanadische Handelsabkommen (CETA) würde nach Informationen der Süddeutschen Zeitung durch die deutsche Bundesregierung vorerst abgelehnt werden, da Punkte bezgl. des Investorenschutzes "problematisch" wären. Ein nicht näher genannter Berater der EU Kommission hätte (gemeint), dass wenn das Abkommen mit Kanada abgelehnt wird, dann wäre auch jenes TTIP "mit den USA tot". Der [...]

Freihandel/TTIP: EU will störrische Gegner bändigen


Freihandel/TTIP: EU will störrische Gegner bändigen

TTIP, welches in der EU meist als Freihandelsabkommen geführt wird, laut Beobachtern aber für das: tiefgreifend totalitäre Internationalisten Projekt steht, sei laut Publikation "Die Welt" derart zu verstehen: Die Kosten müssen die Verbraucher bezahlen. Offenbar mit untergelagerter Drohwirkung machte ein gewisser Herr Wissmann deutlich, sollte das "Projekt" des "Freihandelsabkommens" platzen: Das könnte Verbraucher teuer [...]

Umstrittenes Abkommen zwischen den USA/EU: Auch engere Abstimmungen geplant


Umstrittenes Abkommen zwischen den USA/EU: Auch engere Abstimmungen geplant

In Zukunft wollen sich im Zusammenhang mit dem geplanten sog. Freihandelsabkommen USA EU beide Seiten frühzeitig und enger für Gesetzesvorhaben und Regulierungspläne gegenseitig abstimmen, soll es in einem bekanntgewordenen Positionspapier heißen, wie Handelsblatt berichtet. Dazu wurde aus dem Papier unter anderem zitiert, dass man sich im Rahmen des Transatlantischen Freihandels und Investitionsabkommens (TTIP) mindestens [...]

Spannungen: Kritik am Freihandelsabkommen mit USA/EU wächst


Spannungen: Kritik am Freihandelsabkommen mit USA/EU wächst

Wegen des Transatlantischen Freihandelsabkommens wuchsen zuletzt kritische Töne, insbesondere auch an der Intransparenz der Verhandlungen, weiter an. Aktuelles Ziel sei, einen schnellen Verhandlungsabschluss zu erreichen, wohl bis 2015 (anderen Quellen zufolge bis Herbst 2014). Kritiker meinen, es könne nicht sein, dass etwa ein EU Kommissar mit einem Verhandlungsvertreter der USA Geheimgespräche absolviert und später [...]

Freihandel: Deutschland würde weniger profitieren


Freihandel: Deutschland würde weniger profitieren

Laut einer Untersuchung des ifo Instituts im Auftrag der Bertelsmann Stiftung würde Deutschland weniger als andere EU Staaten vom geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA profitieren können. Langfristig könnte sich das reale Pro Kopf Einkommen in Deutschland um 4,7 Prozent erhöhen. Besonders profitieren würden die Vereinigten Staaten und Großbritannien. Verlierer wären dieser [...]

Verhandlungen über Freihandel EU-USA: Minister machen Weg frei


Verhandlungen über Freihandel EU-USA: Minister machen Weg frei

Der Weg für Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA wurde durch die Haushaltsminister (Korrektur: "Handelsminister", logischerweise) der Europäischen Union über einen Kompromiss freigemacht. Die EU Kommission erklärte, dass man den audiovisuellen Kulturbereich aus dem Verhandlungsmandat ausklammern werde. Der EU Handelskommissar Karel De Gucht sagte, Audiovisuelle Dienste könnten später aber hinzugefügt werden. [...]