Antwort Bundesregierung zu: Entschädigungen für entführte und per Zwang germanisierte Kinder


Antwort Bundesregierung zu: Entschädigungen für entführte und per Zwang germanisierte Kinder

Unter Umständen können Betroffene der sog. "Zwangsgermanisierung" als Ausgleich für erlittene physische und psychische Gesundheitsschäden Ansprüche nach dem deutschen Bundesversorgungsgesetz geltend machen. Seitens der Bundesregierung plane man jedoch keine darüberhinausgehende "spezielle" Regelung zur Wiedergutmachung bei Fällen der Zwangsgermanisierung, so lautet die Antwort der Bundesregierung laut Drucksache (elektr. Vorab) 17 12433. Ebenfalls nicht vorgesehen seien [...]