Putins Strategie der autoritären Modernisierung


Staat und Wirtschaft in Russland: Interessenvermittlung zwischen Korruption und KonzertierungInfo
Buch kaufen - Russische Wirtschaftsentwicklungen
DNB 978-3531149165
WorldCat 833
Details
Beschreibung: (1095 Zeichen, 119 Wörter)     Plus   Minus
Mit dem Zusammenbruchmehr zu: zusammenbruch des Staatssozialismus eröffnete sich in Russlandmehr zu: Russland wie in allen postkommunistischen Gesellschaftenmehr zu: Gesellschaften die Perspektive einer grundsätzlichen Neugestaltung der Beziehungenmehr zu: Beziehungen zwischen Politikmehr zu: Politik und Wirtschaft.mehr zu: Wirtschaft In den vergangenen anderthalb Jahrzehnten haben sich Unternehmerverbände als neue Technologiemehr zu: technologie neben und in Rekombination mit hergebrachten Formenmehr zu: formen der Interessenverfolgung etabliert, das Experimentieren mit Interaktionsformen zwischen staatlichen und ökonomischen Akteuren hat jedoch noch kein langfristig stabiles Mustermehr zu: Muster der Staat-Wirtschaft-Beziehungen hervorgebracht. Mit Putins Strategiemehr zu: Strategie der autoritären Modernisierungmehr zu: Modernisierung ist die mögliche Varianz künftiger Entwicklungenmehr zu: Entwicklungen allerdings eingeschränkt worden. Die Studiemehr zu: Studie untersucht die Herausbildung von Interessengruppen und ihre Beteiligungmehr zu: beteiligung an politischen Entscheidungsprozessen unter den Perspektivenmehr zu: Perspektiven der Demokratie- und Verbändeforschung. Die Befunde werden im Rahmen steuerungs- und wachstumstheoretischer Diskurse interpretiert, die nach entwicklungsfreundlichen Arrangements von Staatmehr zu: staat und Wirtschaftmehr zu: Wirtschaft fragen. Das Buch von Petra Stykow aus dem Verlag VS (Sozialwissenschaften) zum Thema Russland und Interessengruppen kann über die Internationale Standardbuchnummer 978-3531149165 bezogen werden.

Originaltitel der Publikation:

Staat und Wirtschaft in Russland: Interessenvermittlung zwischen Korruption und Konzertierung

Kurzinfo: «Staat und Wirtschaft in Russland: Interessenvermittlung zwischen Korruption und Konzertierung» mit 335 Seiten, von Petra Stykow, aus dem Verlag VS (Sozialwissenschaften), zum Thema Russland und Interessengruppen, hat die ISBN 978-3531149165 und das Auflagejahr 2006 - Glaronia.com Bewertung: 4/5
Thema:
Russland und Interessengruppen
Buchsprache:
DE Deutsch
ISBN/EAN:
9783531149165 Buch suchen
GID:
959696042433884013633
Autor(en):
Verlag:
VS (Sozialwissenschaften)
Seiten:
335 S.
Lesedauer etwa:
Normal: 45 Std. - Schnell: 28 Std.
eBook kaufen?
Verfügbar
Jahr/Auflage:
Größeres Bild:
Ähnliches zu:

Schreib eine Meinung oder Rezension


 

 Smilies

Weitere Publikationen
Korruptive Beziehungen und das komplexe Zusammenspiel im Verhalten (2002)
Leske + Budrich - ISBN: 978-3810033826 - mit 245 Seiten - Kategorie: Moralverständnis
Formen des Missbrauchs in der deutschen Politik (2007)
LIT - ISBN: 978-3825807207 - mit 353 Seiten - Kategorie: Privilegien
Warum wir alle mehr oder weniger korrupt sind (2013)
Lingen - ISBN: 978-3942453325 - mit 271 Seiten - Kategorie: Amigos
Österreichische Bundesbahnen: Die dunkle Seite der Macht (2013)
Deuticke - ISBN: 978-3552062283 - mit 201 Seiten - Kategorie: Fehlentwicklung
Über Geldwäscher und Steuerflüchtige in der Schweiz (2014)
Orell Füssli - ISBN: 978-3280055182 - mit 225 Seiten - Kategorie: Unterwelt
Die Korruption als gesellschaftlich relevantes Phänomen (2009)
Books on Demand - ISBN: 978-3839112267 - mit 202 Seiten - Kategorie: Unternehmen
Raiffeisen: Ein Wirtschaftskonglomerat der besonderen Art (2013)
Mandelbaum - ISBN: 978-3854766223 - mit 237 Seiten - Kategorie: Klientelismus
Hermann Wilhelm Göring und die Raubkunst (2009)
Gebrüder Mann - ISBN: 978-3786126010 - mit 257 Seiten - Kategorie: Methoden
Die politische Klasse Roms und das Klientelsystem (2004)
Klett - ISBN: 978-3126432405 - mit 81 Seiten - Kategorie: Gefälligkeiten
Brasilien: Ein Drogenboss und die Unterwelt (2016)
Tropen - ISBN: 978-3608503357 - mit 395 Seiten - Kategorie: Südamerika

Hauptseite   Transformation & Verbände   Putins Strategie der autoritären Modernisierung