Die Meinung die ich meine, ist eigentlich dem anderen seine


Die Macht öffentlicher Meinung - und warum wir uns ihr beugenInfo
Buch kaufen - meinung839s
DNB 978-3957680754
WorldCat 347
Details
Beschreibung: (2006 Zeichen, 265 Wörter)     Plus   Minus
Mit den Wölfen zu heulen ist verpönt, als Charakterstärke gilt, ihnen selbstbewusst entgegenzutreten und mutig Stellung zu beziehen. Dieses Idealbild vom Individuum deckt sich indes nicht mit der gesellschaftlichen Realität,mehr zu: Realität denn niemand bleibt davon unberührt, wenn er - und sei es nur in Gedankenmehr zu: Gedanken - ausgelacht, verspottet oder geschnitten wird. Vor die Wahl gestellt, wird er nicht selten der gerade herrschenden öffentlichen Meinung folgen und sich ihr beugen, um nicht im Abseits zu stehen. Doch welches Phänomen verbirgt sich hinter dem Begriff öffentliche Meinung? Wie beeinflusst sie die Herausbildung von Mehrheits- und Minderheitspositionen? Welche gesellschaftliche Machtmehr zu: macht hat öffentliche Meinung und worin liegt sie begründet? Zur Beantwortung dieser Fragen richtet der Verfasser den Blick zunächst auf das Individuum mit seinem anthropologisch verwurzelten Bedürfnis nach Mit-Sein, das in unserer Gesellschaftmehr zu: Gesellschaft lieber verleugnet wird, da es in einem der Rationalitätmehr zu: Rationalität verpflichteten Menschenbildmehr zu: Menschenbild keinen Platz hat und als Schwäche gilt. Auf der Basis zahlreicher empirischer Beobachtungen und Befunde zur menschlichen Sozialnatur und im Rückgriff auf historische Quellenmehr zu: quellen legt er dar, wie die in der alltäglichen Interaktion von Individuenmehr zu: individuen an den Tag gelegte Billigung und Missbilligung von Meinungenmehr zu: meinungen und Verhaltensweisen in die gesellschaftliche Kraft öffentlicher Meinung mündet. Diese besitzt als soziale Kontrollemehr zu: Kontrolle immer und überall Geltung. Dabei wird deutlich, wie in modernen Gesellschaftenmehr zu: Gesellschaften vor allem den Massenmedienmehr zu: Massenmedien ein maßgeblicher Anteil an der Bildungmehr zu: Bildung öffentlicher Meinung zukommt. Aufgrund der durch die Medienmehr zu: medien hergestellten größtmöglichen Öffentlichkeitmehr zu: Öffentlichkeit dominieren die hier vertretenen Anschauungen das Meinungsklima und bestimmen zum Beispiel, welche Ansichten als politisch korrekt zu bewerten sind und welche nicht. Selbst geringfügige Verstöße dagegen führen dann häufig zu massiven sozialen Sanktionen, denen sich kaum jemand freiwillig aussetzen mag. Das Buch von Erich Lamp aus dem Verlag Lau zum Thema Gesellschaft und Meinung kann über die Internationale Standardbuchnummer 978-3957680754 bezogen werden.

Originaltitel der Publikation:

Die Macht öffentlicher Meinung - und warum wir uns ihr beugen

Kurzinfo: «Die Macht öffentlicher Meinung - und warum wir uns ihr beugen» mit 177 Seiten, von Erich Lamp, aus dem Verlag Lau, zum Thema Gesellschaft und Meinung, hat die ISBN 978-3957680754 und das Auflagejahr 2009 - Glaronia.com Bewertung: 3.5/5
Thema:
Gesellschaft und Meinung
Buchsprache:
DE Deutsch
ISBN/EAN:
9783957680754 Buch suchen
GID:
9360416353655012573
Autor(en):
Verlag:
Lau
Seiten:
177 S.
Lesedauer etwa:
Normal: 24 Std. - Schnell: 15 Std.
eBook kaufen?
Nicht vorhanden
Jahr/Auflage:
Größeres Bild:
Ähnliches zu:

Schreib eine Meinung oder Rezension


 

 Smilies

Weitere Publikationen

Hauptseite   beeinflussung & gesellschaft   Die Meinung die ich meine, ist eigentlich dem anderen seine