Kleiner Staubsauger: iRobot (Modell 780)


Dieses Produkt kaufen

Beschreibung:

Mindestens einmal wöchentlich steht die nervige Arbeit an, sich dem Hausputz zu widmen. Vor allem der Boden größerer Wohnungen kann hier schnell zu einem zeitraubenden Abenteuer werden. Eine gänzlich "abgefahrene Lösung" auch für Sie könnte der sogenannte iRobot sein, der einen Durchmesser von rund 35 Zentimeter hat. Bei diesem Gerät handelt es sich um einen "robotischen Staubsauger", der Ihnen von nun an unter die Arme greifen könnte. Getauft wurde das Modell auf den Namen "Roomba", offenbar angelehnt an einen schnellen Feger, der im brasilianischen Outfit "Roomba, Roomba" macht. Naja, auf Spekulationen lassen wir uns hier jetzt aber nicht ein und widmen uns lieber dem Gerät selbst zu. Der robotische Staubsauger, für manche bereits so etwas wie ein "fleißiger Haustierersatz", kann, wie der Name eigentlich schon aussagen sollte, automatisch durch die Räume flitzen und bietet letztlich ein gründliches Reinigungsergebnis an.

Ermöglicht wird dies auch durch die in dem Gerät installierten "gegenläufig rotierenden Bürsten". Nicht zuletzt wirkt in dem Gesamtsystem aber nicht weniger beeinflussend auf das "Putzergebnis" der leistungsstarke Saugmotor. Egal ob Sie einen Hund, Katzen oder auch Hausschweine haben, die angeblich immer beliebter werden, der Staubsaug-Roboter wird nicht nur mit diesen "schrecklichen Dingen" fertig, sondern verputzt dazu unter anderem auch noch solch Nettigkeiten wie Staub und Pollen. Das dreckige Zeug wird in einem im Gerät befindlichen Schmutzbehälter gesammelt, der natürlich auch passenderweise einfach entleert werden kann. Eine Staubfüllanzeige ist vorhanden. Abgeschottet wird das ganze Allerlei durch HEPA-Filter. Neben diesen eher noch schlicht wirkenden Fähigkeiten, die der iRobot Roomba zu bieten hat, sollte an dieser Stelle aber nicht die wohl mit interessanteste Funktion verschwiegen werden.

Dabei handelt es sich um eine Art "schlaues Navigationssystem", womit der runde Staubsauger entsprechend und völlig autonom den Raum, seine Ecken und Kanten, erkennen kann. Die im Gerät eingebauten Sensoren erkennen auf der einen Seite große Mengen an Schmutz, der eher hart und in der Menge wenig ist (Sand, div. Staubbestandteile etc.). Auf der anderen Seite kann der optische Sensor aber auch ergiebigere und weichere „Dreckigkeiten“ aufspüren und beseitigen. Auch für den Sauger gefährliche Gefilde, wie Hindernisse und Abgründe, werden "ins Visier" genommen. Automatisch stellt sich der "flinke Helfer" zudem auf verschiedene Untergründe ein (z.B. Parkett zu Teppich). Haben Sie z.B. in einem zusammenhängenden Raum einen glatten Boden, der an diversen Stellen mit Teppichen abgerundet wird, erkennt dies der iRobot Roomba 780 Staubsaug-Roboter und passt sich dem Teppich an, um diesen "zu besaugen".

Damit das Gerät in Gang kommt, können Sie es per einfachen Knopfdruck starten oder sogar wahlweise Ihren Wünschen nach programmieren, über ein einfach zu bedienendes Touchpad. Zonen in Ihrer Wohnung, die der "Roomba" nicht "beackern" soll, können Sie selbst mit einer sog. "virtuellen Wand" (Virtual Wall) bzw. unsichtbaren Wänden festlegen (intelligente Multi-Raum-Erkennung). Nach getaner Arbeit fährt der Sauger automatisch zurück in sein "Nestchen", in diesem Fall zu seiner Ladestation, wo er sein Hochleistungs-Akku gut drei Stunden wiederauflädt. Durch die verbesserte Software des Geräts erfolgt bei diesem Modell auch ein optimiertes Strommanagement. Es wird für eine bis zu 50 Prozent längere Akkulebensdauer, als bei früheren Modellen, gesorgt. Wegen der flachen Bauweise gelangt das Gerät unter passende Hohlräume, wie unter Stühle, eine Couch, aber auch unter Ihren Schränken könnte es bald zur Sache gehen.


  
Bücherindex Bild Link

Weitere Produkte