Bericht: Cameron mit ehemaliger russischer Kaiserin verwandt


Katharina II. (Russland)

Neusten Nachforschungen zufolge sei der aktuelle britische Premier David Cameron nicht nur ein Nachfahre des ehemaligen Königs des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland und zudem König von Hannover, Wilhelm IV. (William Henry) - also dem dritten Sohn von Georg III. von Großbritannien und dessen Gemahlin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz - sondern auch verwandt mit der russischen Herrscherin Katharina II. - welche Ende des Jahres 1796 in Sankt Petersburg, angeblich in Folge eines Schlaganfalls, verstarb. Camerons Frau Samantha sei zudem laut neueren Forschungen verwandt mit König Karl II. - also dem König von England, Schottland und Irland, welcher rückblickend 1685 in London verstarb.

Die britische Politik-Studentin (University of York) Sophie Gadd machte sich wohl nicht daran denkend kürzlich auf die Suche nach Camerons Verwandten, als sie ein Gemälde im Berliner Deutschen Historischen Museum betrachtete. Dort fiel ihr nämlich auf, dass jene Person, Katharina die Große, eigentlich auch Cameron sein könnte, ein wenig geschminkt und in Frauenkleidern verhüllt. Porträtiert worden war das Bild von Katharina der Großen damals in 1794 durch den Österreicher Johann Baptist von Lampi dem Älteren (damals auch Ehrenmitglied der Russischen Kunstakademie von Sankt Petersburg).

Dass dabei auch "deutsches Blut" in den Adern des britischen Premiers David (William Donald) Cameron fließt, ist eher nichts Neues, denn wie oben kurz angemerkt, soll seine Familie in direkter Linie von König William IV. abstammen. Doch Katharina die Zweite, genannt Katharina die Große, die als Sophie Friederike Auguste von Anhalt-Zerbst in Stettin geboren wurde, könnte den Welfen genetisch eigentlich nur über einen Seitensprung nahegekommen sein, spekulierte kürzlich die britische Publikation "Guardian".

Nachfolgend kam man in einem Bericht von "Spectator" (Zeitschrift für Politik und Kultur mit Sitz in London) zu der Erkenntnis, dass eigens angestellte Recherchen ergaben, dass Williams (Wilhelm IV. Heinrich) Großvater, nämlich Frederick Louis - also der älteste Sohn Georgs II. von Großbritannien und dessen Ehefrau Caroline von Brandenburg-Ansbach, ein Cousin Katharinas gewesen sei, wenn auch nur einer des zweiten Grades. Cameron und die Kaiserin wären also blutsverwandt und sind durch neun Generationen getrennt. Damit scheint sich die spontan wahrgenommene Ähnlichkeit (Cameron-Katharina), durch die Politik-Studentin Gadd, insgesamt wohl bestätigt zu haben. Die russische "Connection" wurde nach Medienkommentaren zur Sache als "Überraschung" dargestellt.

Anhang:

Ebenfalls beleuchten könnte man Verbindungen zu dem in 1965 in Leningrad (heute: Sankt Petersburg) geborenen Dmitri (Anatoljewitsch) Medwedew, also dem ehemaligen von 2008-2012 russischen Präsidenten, der nun wieder durch den 1952 in Leningrad (Sankt Petersburg) geborenen ehemaligen KGB-Offizier bzw. FSB-Chef und aktuellen erneuten russischen Präsidenten Wladimir W. Putin abgelöst worden war. Medwedew ist seit Mai 2012 wieder Ministerpräsident der Russischen Föderation. Er hat dabei vom äußeren Erscheinungsbild "leichte" Ähnlichkeit mit Nikolaus II. (gebürtig Nikolaj Alexandrowitsch Romanow), der in 1918 in Jekaterinburg „verstarb“. Als Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp war Nikolaus II. (als letzter Kaiser bzw. Zar Russlands) Teil des europäischen Hochadels.

Die folgenden Bilder des Nikolaus II. (Russland) zeigen gewisse Ähnlichkeiten auf. Wie angemerkt, könnte dies auch Medwedew sein, mit angeklebtem Bart, ein wenig bizarr wirkenden Klamotten auf dem Leib und die Bilder selbst könnten mit Photoshop auf alt gemacht worden sein. Es handelt sich natürlich aber um "Originale" von damals, als Nikolaus II. einen auf Herrscher machte:

Bild I. zeigt den Medwedew ähnelnden Zar Nikolaus II. und die Zarin Alexandra Feodorowna (eigentlich: Victoria Alix Helena Louise Beatrice von Hessen und bei Rhein) auf dem Kostümball/Hofball im Jahre 1903

BILD ANZEIGEN

Bild II. zeigt bspw. den Medwedew ähnelnden Nikolaus II. mit seiner Gattin Alexandra und den fünf gemeinsamen Kindern - Olga, Tatjana, Maria, Anastasia und Alexei - (im Jahr 1913). Die Familie sei heute offiziell bekannten Informationen zufolge im Juli 1918 von den Bolschewiki erschossen worden.

BILD ANZEIGEN

Das Handelsblatt titelte in 2009 online: "Obama und Bush sind verwandt". In vorangegangenen Forschungen kam heraus, dass George W. Bush verwandt ist mit folgenden ehemaligen US-Präsidenten: George H. W. Bush (Vater), James Garfield, Millard Fillmore, Franklin Pierce, Calvin Coolidge, Rutherford Hayes, William Taft, Franklin Roosevelt, Ulysses Grant, Gerald Ford, Grover Cleveland, Theodore Roosevelt, Abraham Lincoln, Richard Nixon, Herbert Hoover und Barack Obama.

Bush, der wie weitere Verwandte Mitglied im Skull and Bones Orden der Yale University ist, ist außerdem mit dem aktuellen US-Außenminister John F. Kerry (mit Vorfahren aus dem damaligen Mährisch-Schlesien) verwandt und mit dem britischen Königshaus (Edward I. of England). In der Vergangenheit berichteten britische Medien, wie "Daily Mail", dass alle US-Präsidenten, bis auf Martin van Buren, vom englischen Königshaus, König John I. - dem Unterzeichner der Magna Charta von 1215, abstammen würden. Al Gore’s (45. Vizepräsident der Vereinigten Staaten unter Präsident Bill Clinton) Stammbaum geht auf Karl den Großen, drei römische Kaiser und Eduard I. von England zurück.

  
Bücherindex Bild Link