DE: Data Becker macht dicht


(C) Peter Lustig, 2004, Bild: Wikipedia: (CC BY-SA 3.0)

Das deutsche Unternehmen Data Becker GmbH macht eigenen Angaben zufolge im kommenden Jahr (2014) dicht. Man wolle erfolgreiche Produkte an Dritte Strukturen verkaufen, der Support der aktuellen Softwareangebote soll wohl nach der Schließung weiterlaufen, heißt es. Der Geschäftsbetrieb soll Ende März kommenden Jahres eingestellt werden, zu den Hintergründen machte man Medienberichten zufolge keine näheren Angaben.

Die Presse-Sprecherin des 1981 gegründeten heutigen IT-Fachverlags, Silke Wesemeyer, hätte verschiedenen Berichten zur Sache übereinstimmend verlautbart, man wolle seitens Data Becker, wo man Bücher, Zeitschriften, Software und IT-Zubehör vertreibt, den bis zur Schließung internen und externen Verpflichtungen nachkommen. Es ist vorgesehen, bis dahin insbesondere Weiterentwicklung, Vertrieb und Support wesentlicher Softwareprodukte an Dritte zu übergeben.

Die Publikation "WirtschaftsWoche" berichtet, es liefen bereits Verhandlungen im Zusammenhang mit den Teilverkäufen im Bereich Software. Data Becker hat laut aktuellem Stand um die 100 Mitarbeiter. Mit Blick auf die Computerzeitschrift "PC Praxis" (Org: "PC Pr@xis"), solle diese und weitere Publikationen bis zur Schließung weiterhin erscheinen. Die Erstausgabe dieser Fachzeitschrift wurde in 1987 initiiert, die Auflagezahl lag zuletzt bei rund 50.000 Exemplaren - in 1998 noch bei rund 230.000 Exemplaren (sie war nachfolgend bis heute also deutlich gesunken).

Der deutsche IT-Fachverlag Data Becker hat neben der Computer-Fachzeitschrift PC Praxis auch die "Windows Intern" (Erste Ausgabe 01/2002), "Linux Intern" (Im Januar 2013 hatte man die Einstellung bekanntgegeben), "Internet Intern" (Erstausgabe in 2000) oder Sonderhefte wie "Foto Praxis" (Sonderheft der PC Praxis; Erstausgabe 2002) und "Mac Praxis" (erscheint seit 2008 alle drei Monate) im Angebot. Eingestellt hatte man vor einigen Jahren bereits die Publikationen "PC Intern" und "Online Praxis".

Mit Data Becker, von den Brüdern Achim Becker und Harald Becker zunächst als Fachgeschäft für Computerzubehör gegründet, streicht einer der ältesten IT-Fachverlage aus Deutschland die Segel. Zuletzt soll der Umsatz nach Informationen der "WirtschaftsWoche" bei rund 20 Millionen Euro gelegen haben. Mitte der 1990er Jahre lag der Umsatz über 100 Millionen D-Mark. Im Verlauf der vergangenen Jahre versuchte das deutsche Unternehmen auch auf anderen Themenfeldern Fuß zu fassen und brachte u.a. das "Grillmagazin" (siehe: grill-praxis.de) heraus.

Damals konnte das Unternehmen mit dem Aufkommen von Heimcomputern in den 1980er Jahren schnell aufsteigen und galt bereits 1984 als größter IT-Verlag Deutschlands (damals noch Westdeutschlands). Mit dem nachfolgenden Wandel auch der IT-Branche selbst, vermehrt weg von stationären Personal-Computern hin zu mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets, sowie der breiten Nutzung des Internets, begann der Niedergang.

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte