Manöver: Russland u. NATO - Wachsamer Himmel 2013


NATO

Die NATO und Russland starten nun das Manöver Wachsamer Himmel 2013, welches drei Etappen haben soll. Laut offiz. Informationen soll es am 25. September laufenden Jahres abgeschlossen werden. Die NATO werde nach Informationen von russischen Medien durch Norwegen, Polen und der Türkei vertreten. Die Übungen gelten angeblich dem Kampf gegen Terrorismus, es solle etwa die Entführung eines Zivilflugzeugs geübt werden, wobei sich die verschiedenen Seiten in dem Manöver Informationen austauschen und gemeinsame Handlungen einüben sollen.

In einem anderen Manöver von Juli laufenden Jahres sollten türkische Aufklärungsflugzeuge in den russischen Luftraum eindringen, damit so auch kooperative Beobachtungsflüge durchgeführt werden können. An diesem Manöver sollten damaligen Angaben zufolge neben türkischen und amerikanischen auch russische Inspektoren teilnehmen. Jene Beobachtungsflüge fanden dabei die rechtliche Grundlage in dem "Open Skies-Vertrag". In einem Bericht ("Der Open Skies-Vertrag: Stand und Perspektiven"; Aut: Ernst Britting und Hartwig Spitzer) der deutschen Universität Hamburg hieß es dazu, dass der Vertrag den gesamten Luftraum seiner Mitgliedsstaaten von "Vancouver bis Wladiwostok" öffne und der "Informationsgewinnung für ein konkretes Krisenmanagement" dienen würde.

Bei einem Manöver von russischen und chinesischen Strukturen vor wenigen Wochen, sogenannte "Antiterrorübungen", unter dem Titel Friedensmission 2013, hieß es damals durch den Befehlshaber des Manövers, General Viktor Sewostjanow, dass dieses gemeinsam durchgeführte Militärmanöver - an welchem mehr als 1.500 Soldaten teilnahmen und rund 250 Einheiten Militärtechnik, darunter 20 Flugzeuge und Hubschrauber, zum Einsatz kamen - vom 27. Juli bis 15. August 2013 in Russland stattfand.

Mehr/Anderes:

Russland China: Militär-Manöver Friedensmission 2013

Russland plant für 2013 über 50 Militärübungen an westlicher Grenze

Ein weiteres Manöver war etwa auch eines der USA und Russland, unter der Bezeichnung Atlas Vision 2013. An jenem hätten sich auch Landestreitkräfte beteiligt, wie im Sommer der Pressedienst des Kommandos der US-Armee in Berlin mitteilte. Jene militärisch simulierten Übungen sollten aus zwei Teilen bestehen, Kommandostabsübungen auf Bataillonsebene und ein Feldmanöver auf Zugsebene. Man wollte das Zusammenwirken der Einheiten der beiden Länder einüben. Jene Übungen fanden vom 18. bis 22. Juli in Deutschland statt, wo sich etwa auch der Truppenübungsplatz Grafenwöhr befindet. Jener Übungsplatz heißt seit 2006 Joint Multinational Command Training Center (JMCTC). Hier wurden vor geraumer Zeit auch die neuen Quartiere des 2nd Stryker Cavalry Regiment bezogen.

Mehr:

USA und Russland: Gemeinsame Militärübungen in Deutschland

Im Verlauf der vergangenen Jahre gab es unterschiedlichste Manöver zwischen diversen militärischen Strukturen. In dem Manöver von 2011, unter dem Titel Wachsamer Himmel (Vigilant Sky), fanden etwa entsprechende "Dinge" überwiegend über polnischem Hoheitsgebiet statt. Auch hier wären die vordergründigen Übungsmaßnahmen mit Anti-Terror verbunden, um etwa eine Entführung eines Flugzeugs zu simulieren. Bei diesem Manöver in 2011 wurden Piloten der entführten Maschine gezwungen, den Kurs zu ändern und den Funkverkehr mit dem Bodendienst abzubrechen. Polnische Kampfjets erhielten den Auftrag, die entführte Maschine abzufangen und diese an russische Militärflugzeuge zu übergeben.

Nachfolgend, im Dezember 2011, hatte der NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen (dänischer Politiker) die Einsatzbereitschaft des gemeinsamen Systems Russlands und der Nato zur "Terrorbekämpfung im Luftraum" bekanntgegeben. Nach einer damals abgehaltenen Sitzung des Russland-Nato-Rates auf Außenministerebene gab Rasmussen zu verstehen: "Ich freue mich, mitteilen zu können, dass das System einsatzbereit ist". Jenes System trage demnach den Namen Gemeinsame Luftraum-Initiative (engl. "Cooperative Airspace Initiative"). Die EU ist mit eingebunden, untergelagert etwa über das Single European Sky (einheitlicher europäischer Luftraum).

Andere Manöver und so:

Südkorea und USA starten Manöver Ulchi-Freedom Guardian

Deutsches U-Boot U 32 startet zu Manöver Westland Deployment

Manöver am Schwarzen Meer: Kampfbereitschaft soll getestet werden

Großes Manöver der USA und Südkorea gestartet

Manöver: USA und Südkorea beginnen weitere Militärübung

Iran: Internationales Marinemanöver im Persischen Golf begonnen

Steadfast Jazz 2013: NATO Großübung im November

US-Jagdflugzeuge fangen russische Tu-95 Bomber ab

China rüstet weiter hoch: Militär soll Schlagkraft erhöhen, um große Schlachten zu gewinnen

Rüstung: USA wollen eigene Raketenabwehr weiter ausbauen

Russen rüsten Chinesen: Neuer Milliardendeal für Rüstungsgüter beschlossen

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte