Pistole aus 3D Drucker: US-Regierung macht Druck


Pistole Liberator

US-Medienberichten zufolge, hätte nun die Regierung in Washington Druck auf einen US-Studenten aufgebaut, der kürzlich Baupläne für eine funktionsfähige Pistole aus einem 3D-Drucker ins Internet stellte.

Die Firma Defense Distributed teilte mit, dass man auf "Bitten" der Behörden die entsprechenden Daten dem "öffentlichen Zugriff entzogen" hätte. Die Firma wird durch den 25-jährigen Jura-Studenten Cody Wilson aus Texas geführt.

Auf der offiz. Webseite heißt es: "Bis auf Weiteres beansprucht die Regierung der Vereinigten Staaten die Kontrolle über die Informationen für sich". Erst vor wenigen Tagen hatte man von mehr als 100.000 Downloads berichtet. Die meisten kamen demnach aus Spanien, den USA, Brasilien, Deutschland und Großbritannien.

Durch diesen hohen Verbreitungsgrad wird es entsprechend unwahrscheinlich sein, dass die Baupläne für eine funktionsfähige Pistole aus einem 3D-Drucker aus dem Netz verschwinden werden. Mit den Bauplänen sei es möglich, eine Pistole mit einem handelsüblichen 3D-Drucker nahezu komplett aus Kunststoff herzustellen.

Für den Schlagbolzen benötigt man lediglich einen einfachen Nagel aus dem Baumarkt. Die Waffe ist daher auch kaum bei Sicherheitskontrollen durch etwa Metalldetektoren aufzuspüren, berichtet das US-Magazin Forbes. Die Kunststoff-Knarre wird unter der Bezeichnung "Liberator" (in dt. etwa "Der Befreier") geführt.

Video:

Die Anordnung seitens der US-Regierung erfolgte verkettet durch die Abteilung für die Kontrolle des Waffenhandels des US-Außenministeriums. Man bezog sich auf Regeln der International Traffic in Arms Regulations der Vereinigten-Staaten von Amerika. Cody Wilson selbst bezweifelt, dass die US-Regierung die Verbreitung der Dateien verhindern kann.

In der Anordnung an den Entwickler Wilson forderte man, sämtliche Daten von der Webseite der "Defense Distributed" zu entfernen. Es geht um Waffen, die sich mit einem 3D-Drucker herstellen lassen, als auch andere Gegenstände werden aufgeführt.

1. Defense Distributed Liberator pistol
2. .22 el3ectric
3. 125mm BK-14M high-explosive anti-tank warhead
4. 5.56/.223 muzzle brake
5. Springfield XD-40 tactical slide assembly
6. Sound Moderator – slip on
7. “The Dirty Diane” ½-28 to 3/4-16 STP S3600 oil filter silencer adapter
8. 12 gauge .22 CB sub-caliber insert
9. Voltlock electronic black powder system
10. VZ-58 front sight”

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte