Smartphones: Samsung zeigt sein neues Multitalent Galaxy S4


Samsung Galaxy S4

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat nun sein neues Smartphone Galaxy S4 vorgestellt. Es verfügt über ein fünf Zoll großes Display hat eine Full-HD-Auflösung und einen Achtkern-Prozessor mit einer Taktung von 1,6 Gigahertz. Ebenfalls kann das Smartphone mit den Augen gesteuert werden. Es scrollt automatisch weiter, wenn die bedienende Person auf den unteren Bereich des Displays schaut und dabei das Galaxy S4 unmerklich etwas kippt.

Ebenfalls werden Videos dann pausiert, wenn ein Nutzer den Kopf vom Bildschirm wegbewegt. Zudem bietet es in seiner technischen Ausstattung LTE für alle in Deutschland zur Verfügung stehenden Frequenzbänder an, auch der neue Übertragungsstandard NFC, mit dem der Nutzer bargeldlos mit seinem Smartphone kleinere Rechnungen begleichen kann.

Im zweiten Quartal dieses Jahres soll das Galaxy S4 auf den Markt kommen und in Schwarz und Weiß sowie in drei verschiedenen Speichervarianten erhältlich sein. Ein Interessent kann zwischen der 16, 32 oder 64 Gigabyte Variante auswählen. Der Preis des neuen Samsung Smartphones ist jedoch noch nicht bekannt, verschiedene Experten rechnen damit, dass es zum Verkaufsstart in Deutschland etwa um die 700 Euro kosten dürfte.

Das Display des S4 zeigt 1920×1080 Punkte und nutzt AMOLED-Technik. Neben der Flash-Speichermöglichkeit der benannten 16, 32 oder 64 GByte ist zudem ein MicroSD-Slot vorhanden und es sind 2 GByte Hauptspeicher eingebaut. Das mit einem 5 Zoll großen Display ausgestattete Gerät soll ab April bei 327 Mobilfunkanbietern in 55 Ländern weltweit erhältlich sein.

Mit dem neuen Smartphone fordert Samsung den US-Konkurrenten Apple heraus. Als Prozessoren stehen eine 4-Kern-CPU (1,9 GHz) und der achtkernige Exynos 5 Octa mit 1,6 Gigahertz zur Auswahl. Die eingebaute Kamera macht ihre Fotos mit 13 Megapixeln Auflösung, die kleinere Kamera auf der Displayseite kommt mit zwei Megapixeln daher. Vom Vorgängermodell S3 hatte Samsung bis Januar 40 Millionen Stück abgesetzt, von allen Modellen der Galaxy-S-Baureihe bis dahin 100 Millionen.

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte