Farage zur Schweiz: Bosse der EU hassen die Schweiz


(C) Euro Realist Newsletter, 2008, Bild: Wikipedia (CC BY 2.0)

Wenn es nach Nigel Farage, britischer Politiker und Vorsitzender der UKIP, geht, ist auch die Schweiz ein Beweis dafür, dass es einem Land außerhalb des Großstaatsgebildes EU sehr gut gehen kann.

Kein Wunder! In den vergangenen zehn Jahren hat sich das Bild der Europäischen Union immer mehr in einen sozialistisch-zentralistischen Moloch verwandelt. Planwirtschaft, Gleichschaltungsbestrebungen, "Alternativlosigkeit", Vereinheitlichungen und ominöse Lobbyseilschaften bestimmen immer mehr das Bild der dahinsiechenden EU. Aus der Geschichte her wissen wir, um es kurz zu machen: Der mögliche Utopia-Großstaat expandiert, bis zum Kollaps. (mehr zu Utopia hier)

Farage sagte gegenüber einer Schweizer Zeitung, dass sich die Schweiz nicht von der EU tyrannisieren lassen sollte. Dass es der Schweiz auch ohne Planwirtschaft und Co. so gut gehe, passe den oberen Köpfen der EU gar nicht, so Farage gegenüber dem "SonntagsBlick" (Org. Titel: „Die EU will die Schweiz vernichten“). Er merkte dazu an: "Die Bosse in Brüssel hassen die Schweiz".

Die Spin-Doktoren (Gesellschaftsverarscher) der EU-Kommission wissen natürlich, wie man die Schweiz in den Dreck ziehen kann. Entsprechende mediale Kampagnen der Public-Relations-Subversionsagenten hatte es in der Vergangenheit immer wieder und immer mehr gegeben, um die Schweiz zu zersetzen und im Utopia-Großstaat EU aufzulösen.

Im "SonntagsBlick" sagte Farage auch, dass sie [EU-Seilschaften] die Schweiz zum "Verschwinden" bringen wollen. Ihm gefalle es, dass die Schweizer die EU-Politiker ignorieren. Nach Ansicht Farages bestehe kein Grund zur Sorge für die Schweiz. Der EU selbst stehen zehn Jahre Misere bevor, sie wird ums Überleben kämpfen.

Weiterführendes zur EU:

Erpressung? EU will Schweiz auf schwarze Liste setzen

Das sollten Sie über die Europäische Union ebenfalls wissen

Utopia: Wer die Globalisierung aufhält, wird getötet

Nazi-Größen planten 4. Reich, das der Struktur der EU entspricht

EU-Präsident Van Rompuy erklärt Euroskeptikern den Krieg

EU-Soldaten für die "Neue Weltordnung"

EU-Mann Martin Schulz: Die Schweiz hätte es innerhalb der EU einfacher

KGB-Überläufer erklärt die Sozialismus-Agenda

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte