Mehr Fälle beim Göttinger Skandal um Organspenden möglich, als bislang bekannt


(C) opensourceway, 2012, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

Die Manipulationen bei den Göttinger Transplantationen könnten Medienberichten zufolge mehr Betrugsfälle verursacht haben, als bislang bekannt gewesen ist. Nach Angaben einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Braunschweig bestätigte man gegenüber "Spiegel", dass es bei bis zu 60 Transplantationen "Auffälligkeiten" gegeben haben soll.

Ob hier Straftaten vorliegen, müsse nun geklärt werden. Aktuell würde man in elf Fällen Ermittlungen führen, schreibt man. Der in den Skandal involvierte, mittlerweile festgenommene, Transplantationschirurg stehe im dringenden Tatverdacht des "versuchten Totschlags" in neun Fällen, sowie der schweren Körperverletzung und der Körperverletzung mit Todesfolge in zwei Fällen.

Der 45-jährige Chirurg soll Krankenakten manipuliert haben, womit bestimmte Patienten bevorzugt wurden und eine Spenderleber erhielten. Den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge könnte es noch Monate andauern, bis Klarheit herrscht, wie viele Manipulationen es letztendlich wirklich gegeben hat.

Seitens des deutschen Bundesgesundheitsministeriums stellte man die bestehenden Strafvorschriften auf den Prüfstand. Noch im Januar wolle man ein Rechtsgutachten in Auftrag geben, um so zu klären, ob und welche Änderungen in den bestehenden Straf- und Bußgeldnormen sowie bei den berufsrechtlichen Regelungen der Bundesärzteordnung und der Länder notwendig sind.

Dies auch deshalb, um in der Vergangenheit festgestellte Verstöße entsprechend sanktionieren zu können. Von der deutschen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger konnte vernommen werden, dass solange Ermittlungsverfahren liefen, es "schwierig" sei, in dem konkreten Fallkomplex eine Gesetzeslücke auszumachen. Das würde jedoch nicht ausschließen, dass es richtig sein könnte, das deutsche Strafrecht in Nebengesetzen zu verschärfen, wie etwa dem Transplantationsgesetz.

Bild-Quelle: flickr (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte