Billionenmarkt Klimawandel: Neue Daten - Globale Erderwärmung erneut verschoben


(C) Stefan-Xp, 2005, Bild: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Das Märchen des menschengemachten Klimawandels gerät immer mehr unter Druck. Mittlerweile wurden in die Ersatzreligion "Klimawandel" Millionen Menschen hineingetrieben, die wirklich an das Klima-Armageddon glauben (wie wohl zuletzt auch bei dem Maya-Crash/2012), wenn sie nicht schnell ihr(en) Alltag/Leben klimagerecht ummodeln.

Nun hat auch der britische Wetterdienst seine bisherigen Prognosen für einen weltweiten Temperaturanstieg deutlich nach unten korrigieren müssen. Eine wirkliche Erderwärmung wird immer unwahrscheinlicher. Auch bei der globalistischen UN-Klimakonferenz stand die „menschengemachte“ Erderwärmung wieder im Mittelpunkt.

Die Europäische Union will ab dem Jahr 2013 deshalb auch den Ausstoß von Stickstofftrifluorid kontrollieren, das etwa bei der Produktion von Solarzellen oder Fernseher freigesetzt wird. Nun geht das MET Office davon aus, welches in der Vergangenheit bereits durch diverse Manipulationen von Klimatrends/Daten/Messstationen auffällig geworden ist, dass die globalen Temperaturen bis zum Jahr 2017 mit "hoher Wahrscheinlichkeit" nur mehr 0,43 Grad Celsius über den durchschnittlichen Temperaturen im Zeitraum von 1971 bis 2000 liegen werden, mit einer Fehlerquote von Plusminus 0,15 Grad, heißt es.

Vor knapp fünf Jahren hatte man noch einen Anstieg von 0,8 Grad Celsius "vorausgesehen". Auch hatte man damals "prophezeit", dass sich bis 2014 die Temperaturen um 0,3 Grad Celsius im Vergleich zu 2004 erhöhen werden. Dies ist ebenfalls nicht geschehen, vielmehr blieb die Temperatur konstant, heißt es seitens der Global Warming Policy Foundation (GWPF).

Hierzu gab man an, dass sich auch die neue Prognose bis 2017 höchstwahrscheinlich ebenfalls, trotzdem sie bereits nach unten korrigiert wurde, als falsch herausstellen wird. Doch auch mit diesen erneut nach unten korrigierten Daten wird der "Klimawandel" weitergehen. Es gibt auf dem Billionenmarkt (Zertifikate, Stromkosten, neue Automobile, Solar/Windkraftmarkt) genügend innerliche Anreize, um das drohende Klima-Armageddon am Laufen zu halten.

Zur Thematik passend, möchten wir Sie an dieser Stelle auf ein Video-Interview mit Dr. Wolfgang Thüne hinweisen. Das Interview wurde in einem Alternativmedium gehalten, da derartige Stimmen über den angeblichen Klimakollaps so nicht in den Massenmedien zustande kommen werden. Das Video "Die CO2-Mär – wie trotz Fakten und Belege weiter gelogen wird" können Sie unter dem folgenden Verweis ansehen.

zum Video: Die CO2-Mär – wie trotz Fakten und Belege weiter gelogen wird

Immanuel Kant: Habe den Mut, deinen eigenen Verstand zu benutzen, um dich aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit zu befreien. Wer nicht in der Bevormundung enden will, der entdecke wieder sein kritisches Bewusstsein und glaube nicht alles, auch wenn es von «Wissenschaftsräten»/Massenmedien vorgebetet wird.

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte