USA: Zunahme von Verhaftungen wegen iPads und Co. in Flugzeugen


(C) Hajime NAKANO, 2006, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY 2.0)

Einem aktuellen Bericht der "New York Times" zufolge, ist es in den vergangenen Jahren in den USA immer gefährlicher geworden, an Bord von Flugzeugen Tablets oder Smartphones zu benutzen. Im vergangenen Jahr (2012) kam es demnach zu deutlich mehr Verhaftungen als in 2010, sogar einen gewaltsamen Übergriff auf einen Passagier verzeichnete man, nach den bekanntgewordenen Fällen.

Im September 2012 wurde ein Passagier in El Paso festgenommen, da sich dieser weigerte sein Mobiltelefon während der Landung auszuschalten, berichtet man. Im Oktober des vergangenen Jahres wurde in Chicago eine Person verhaftet, weil diese während des Starts ein iPad nutzte. In New York, auf dem La Guardia Flughafen, kamen gar sechs Polizeiautos zum Einsatz, da ein 30-Jähriger sich auf der Landebahn weigerte (im Flugzeug) sein Handy auszuschalten. Daraufhin wurde der Passagier ebenfalls verhaftet.

Rückblickend auf das Jahr 2010 wurde ein Teenager von einem Fluggast geschlagen, da sich der Jugendliche weigerte sein Handy abzustellen. Bei dem damaligen Angriff war es so, dass sich der 68-jährige Angreifer dazu verpflichtet sah, alle Menschen an Bord der Maschine vor dem Jugendlichen "zu schützen". Im Jahr 2011 kam es auch zu einem skurrilen Fall in einer Maschine der American Airlines, da sich ein Passagier im Flugzeug, welches im Gate stand, mit einem Onlinegame vergnügte - daraufhin musste der "zockende" Passagier das Flugzeug verlassen.

In der New York Times heißt es seitens Nick Bilton, dass die US-Bundesluftfahrtbehörde FAA die Beschränkungen zur Nutzung von elektronischen Geräten an Bord von Flugzeugen weiterhin aufrecht erhalten will.

In den Cockpits ist die Nutzung von etwa iPads erlaubt, damit die Piloten so auf die gedruckten Handbücher verzichten können. Begründet wird dieses scharfe Vorgehen gegen die Passagiere durch die FAA damit, das angeblich ein Unterschied in der Nutzung von zwei anstatt 200 iPads vorhanden sei. Doch ein Forschungslabor (EMT Labs/Kalifornien) zeigte eindeutig auf, dass die elektromagnetische Energie nicht einfach so addiert werden kann.

Bild-Quelle: flickr (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link