Deutschland: Diäten und Bezüge von Politikern steigen weiter an


(C) Jürgen Matern, 2007, Bild: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Nicht nur die EU selbst gönnt sich eine ordentliche Schippe mehr Geld, auch die deutschen Politiker sollen einem Bericht von "BILD" zufolge im kommenden Jahr mehr Geld erhalten. Ab Januar 2013 steigen demnach die Diäten für die 620 Bundestagsabgeordneten um 292 Euro (etwa 3,7 Prozent), von 7960 auf 8252 Euro im Monat an.

Dem Bericht zufolge belaufen sich die Kosten auf rund drei Millionen Euro zusätzlich. Aber nicht nur die Gelder für die Bundestagsabgeordneten steigen weiter an, auch die Gehälter von Regierungsmitgliedern sowie von Bundespräsident Joachim Gauck und ebenfalls dessen Vorgänger werden angehoben.

Das Gehaltsplus geht demnach auf die beschlossenen Tariferhöhungen für die Bundesbeamten und die im Jahr 2011 ebenfalls beschlossene Diätenerhöhung zurück. Der Bundestagspräsident Norbert Lammert soll den Angaben zufolge am stärksten von der Erhöhung profitieren, da er als Amtsgehalt eine zusätzliche Diät erhält.

Lammerts Bezüge steigen von 15.920 auf 16.504 Euro. Die fünf Bundestagsvizepräsidenten bekommen eine halbe Diät mehr als Amtsgehalt, ein Plus von 438 Euro. Mit Blick auf die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, als auch die Bundesminister, werden 1,2 Prozent mehr Gehalt "locker gemacht".

Das Gehalt von Merkel steigt demnach um etwa 200 Euro auf 16.816 Euro an, wobei die Diätenerhöhung hinzukommt. Mitglieder der Regierung, welche ein Bundestagsmandat haben, bekommen nur die Hälfte der Diäten.

Merkel erhält ab Januar also insgesamt knapp 350 Euro mehr. Bei den Bundesministern steigen die Amtsgehälter dem Bericht von "BILD" zufolge gleichzeitig um rund 160 Euro auf 13.630 Euro an. Durch die Erhöhung der halben Abgeordneten-Diät steigen die Bezüge insgesamt um rund 310 Euro an.

Der deutsche Bundespräsident, Joachim Gauck, bekommt 210 Euro mehr, womit sein Verdienst auf 17.685 Euro im Monat ansteigt. Aber auch die Vorgänger von Gauck profitieren von der Erhöhung. Diese erhalten als Pension den Ehrensold in Höhe des Amtsgehalts.

Bild-Quelle: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte