Agentur Mena: Mubarak hat Flüssigkeit in der Lunge und Rippenbrüche


(C) Eric Draper, 2002, Bild: Wikipedia (gemeinfrei)

Einem aktuellen Bericht der Nachrichtenagentur Mena zufolge, soll der ehemalige ägyptische Präsident Husni Mubarak unter arg gesundheitlichen Problemen leiden. Die amtliche Nachrichtenagentur berichtet von mehreren Rippenbrüchen und auch Flüssigkeit im Brustkorb von Mubarak.

Gezeigt hätten dies Röntgenaufnahmen, die man aus einem medizinischen Gutachten erlangte, welches die Staatsanwaltschaft gefordert hatte. Neben den Rippenbrüchen hätten die Untersuchungen auch gezeigt, dass sich im Brustkorb an der Lungenmembran Flüssigkeit angesammelt hat.

Herrühren sollen die Brüche wohl aus einem Sturz, als Mubarak Mitte Dezember unter der Dusche war. Am vergangenen Donnerstag hatte die leitende Generalstaatsanwaltschaft die Verlegung von Mubarak in ein Militärkrankenhaus angeordnet, nachdem sich der gesundheitliche Zustand des 84-Jährigen verschlechtert hatte.

Im Sommer, am 2. Juni, wurde der frühere ägyptische Präsident wegen seiner Verantwortung an dem Tod von Demonstranten zu lebenslanger Haft verurteilt. Rückblickend war er am 11. Februar 2011, nach langanhaltenden Massenprotesten, von seinem Amt zurückgetreten. Bei den damaligen Protesten wurden etwa 850 Menschen getötet.

Im Verlauf seines bisherigen Aufenthalts im Gefängnis hat sich der Gesundheitszustand von Mubarak stetig weiter verschlechtert. Erst im Sommer meldete die amtlichen Nachrichtenagentur Mena, am 19. Juni, dass Mubarak wegen eines Schlaganfalls ins Krankenhaus eingeliefert worden sei, wobei man ihn gar für klinisch tot erklärte. Nach seinem Sturz Mitte Dezember wurde er wegen Untersuchungen vorübergehend in ein Krankenhaus gebracht.

  
Bücherindex Bild Link