KfW Kreditmarktausblick: Neugeschäft bei Krediten schrumpft


KfW Bankengruppe

In Deutschland geht das Neugeschäft mit Krediten weiter zurück, wie aus dem aktuellen KfW-Kreditmarktausblick hervorgeht. Im Winterquartal sorgt dabei nachlassende Nachfrage für eine schwache Konjunktur. Mit Blick auf das dritte Quartal 2012 hatte das Kreditneugeschäft profitieren können und etwa 3,7 Prozent zugelegt.

Im laufenden Winterquartal sieht es hingegen ein wenig anders aus - eine Trendumkehr ist zu erwarten, schreibt man in einem Artikel beim "Handelsblatt". So wird die schwache Konjunktur für eine geringere Nachfrage an Finanzierungen sorgen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum erwartet man seitens der KfW einen Rückgang von 2 Prozent.

Im ersten Halbjahr des kommenden Jahres dürfte der Prognose zufolge das Kreditneugeschäft weiter nachlassen. Man betonte hierbei, dass der bevorstehende Abschwung am Kreditmarkt mit der Nachfrage bedingt sei.

Ein weiterhin unveränderter Finanzierungsüberschuss der deutschen Volkswirtschaft findet demnach trotz der niedrigen Zinsen kaum seinen Weg in inländische Investitionen, sagte der Chefvolkswirt der KfW-Bankengruppe.

Bereits im Sommer sorgte die vorherrschende Rezession in der Eurozone für Unsicherheiten, wobei die Kapazitätsauslastung der Industrie sank und die Investitionen zurückgingen. Aus dieser Konsequenz heraus benötigen die Unternehmen weniger Finanzierungen.

Mit Blick auf die Staaten von Südeuropa würde der Kreditzugang wegen der anhaltenden Rezession weiterhin kritisch bleiben, gab man außerdem zu verstehen. Im dritten Quartal 2012 hatten etwa 81 Prozent der spanischen Unternehmen von großen Problemen berichtet, Finanzierungen zu erhalten. Der Vergleichswert mit Deutschland liegt bei rund 20 Prozent.

Bild-Quelle: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte