Rapper Psy - Gangnam Style: Angeblich Bote für den Weltuntergang


(C) acrofan.com, 2012, Bild: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Der von den Massenmedien gepuschte "Weltuntergang", welcher angeblich am kommenden Freitag die Welt in den Abgrund reißen soll, nimmt immer irrationalere Züge an. Mit Blick nach Südkorea geht es mittlerweile soweit, dass hier viele Menschen den Rapper "Psy" als den Propheten des nahenden Untergangs der Welt ansehen.

In sozialen Netzwerken wird etwa umher schwadroniert, dass der südkoreanischen Rapper Psy nicht der angenommene freundliche Musiker ist, sondern ein Reiter der Apokalypse höchstpersönlich. Dabei werden noch irgendwelche Zusammenhänge mit einem falschen Zitat des französischen Sehers Nostradamus gezogen.

Ob nun dieser ominös bunte Kautz "Psy" das Ende der Welt einleiten wird, muss man abwarten - kann aber durchaus als Schwachsinn bezeichnet werden. Manche Menschen sind der Auffassung, dass angeblich mit dem Maya-Kalender begründet am 21./22. Dezember 2012 die "Welt untergehen soll".

Da Südkorea auch als das selbsternannte Land der "Morgenstille" bekannt ist, würde durch die Sprengung von einer Milliarde Klicks auf das "Gangnam Style" Video bei YouTube eine "magische" Zahlenkombination erreicht werden - und dadurch der Weltuntergang eingeleitet, so zumindest die Auffassung zahlreicher Individuen.

Dass ein angeblicher Weltuntergang vor der Türe steht, davon kann nicht ausgegangen werden. Genauso irrational-narzisstisch wie der "Gangnam Style" an sich, ist auch die Theorie, dass die Welt "untergehen" wird, nur weil irgendein altes Ur-Völkchen (Menschen) sich einen Kalender zusammengefummelt hatte.

Bild-Quelle: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link