Nächste Mission 2020: NASA will weiter auf dem Mars forschen


(C) NASA, 2012, Bild: Wikipedia (gemeinfrei)

Im Jahr 2020 will die NASA einen neuen Forschungsroboter zum Mars schicken. Die US-Raumfahrtbehörde erklärte seitens Charles Bolden dazu, dass die Regierung um Obama ernsthaft an weiteren Forschungen auf dem Mars interessiert sei.

Mit dieser neu angestrebten Mission wollen die USA sicherstellen, dass man in der Erforschung des Mars weltweit führend bleibt.

Außerdem sei dies ein bedeutender Schritt hin zu bemannten Missionen auf dem Roten Planeten, denn in den 2030er Jahren wolle man diese vollziehen, zumindest aus heutiger Sicht heraus.

Zuletzt teilte man seitens der NASA auch mit, dass man bei der aktuellen Mission auf organische Teilchen gestoßen ist, welche womöglich auf Leben hindeuten könnten. Anfang August war der Mars-Rover "Curiosity" auf dem Planeten gelandet, um dort Untersuchungen anzustellen.

Das Gesamtprojekt hat einen Kostenumfang von ca. 2,5 Milliarden US-Dollar. Die Mission an sich ist auf zwei Jahre ausgelegt worden. Hauptsächliches Ziel sei es, dass der Forschungsroboter nach Spuren von Leben auf dem Mars sucht und diese wohl zuletzt auch möglicherweise gefunden hat, so zumindest die offiziellen Behauptungen.

Aus "Spargründen" hatte man zuletzt seitens der NASA das Gemeinschaftsprogramm mit der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, zur Erkundung des Roten Planeten, eingestellt.

Aus diesem Grund wurden auch zwei Missionen des ExoMars-Programms nicht angestrebt. Russland hatte vor geraumer Zeit mitgeteilt, dass man sich an dem ESA Projekt beteiligen werde.

Bild-Quelle: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte