Dirty BOMB: Schmutzige Bomben in futuristischer Umgebung


(C) polkadotted1, 2010, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-ND 2.0)

Ein neues Game sorgt derzeit für Furore in der Netzwelt. Dabei handelt es sich um "Dirty Bomb" (Multiplayer-Shooter) vom Entwicklerstudio Splash Damage (dirtybombgame.com). Thematisch geht es hier um den Einsatz von "Schmutzigen Bomben", wie der englische Titel bereits unmissverständlich ausdrücken müsste.

Derartige Waffen werden in der Regel bei Terroranschlägen genutzt. Bei der Explosion eines solchen Sprengsatzes wird dabei radioaktives Material in der Umgebung verteilt. Von jenem Szenario scheint man auch bei „Splash Damage“ inspiriert worden zu sein, um es in einem sog. Free-to-Play Actionspiel zu verwursten.

Basieren tut "Dirty Bomb" dabei auf der Unreal-Engine. Im Spiel bewegt man sich etwa in London umher. Das wohl theoretisch in der Zukunft liegende Szenario in diesem Spiel zeigt in dem offiziellen Trailer/Teaser die Stadt London und dazu auch das neue Swiss RE Gebäude.

Anbei finden Sie den Teaser zum Spiel. Dieser zeigt eine futuristische Umgebung in der britischen Hauptstadt London, in der sich Spieler zahlreiche Feuergefechte liefern.

Dirty Bomb Teaser Trailer

Anmerkung zu "Schmutzigen Bomben": Eine derartige radiologische Waffe, welche auch als Schmutzige Bombe (englisch dirty bomb oder Radiological dispersal device) bezeichnet wird, besteht nach neuerem Verständnis aus einem konventionellen Sprengsatz, der bei seiner Explosion radioaktives Material in der Umgebung verteilt. (siehe Wikipedia)

Bild-Quelle: flickr (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte