Sezession in den USA: Genug von United - Texas will eigene Wege gehen


USA Flagge - Crashed

Nicht nur in Europa gibt es in verschiedenen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union Abspaltungsbestrebungen. Mit Blick in die USA zeigt sich ein ähnliches Bild. Mehrere US-Bundesstaaten hatten zuletzt deutlich gemacht, dass man sich aus dem Bund lösen könnte, sollte die Regierung in Washington auf dem bisherigen Kurs verharren.

Im US-Bundesstaat Texas ist das nicht anders, jener Bundesstaat machte bereits in der Vergangenheit immer wieder deutlich, dass man hier genug von "United" und "Stars and Stripes" hat.

Nach den letzten US-Präsidentschaftswahlen, wo sich Barack Hussein Obama als der alte-neue Präsident feiern konnte, nahmen die Bestrebungen nicht nur in Texas in diesem Feld zu.

Mittlerweile kann die Bewegung als durchaus beachtlich eingeschätzt werden, immer mehr Bundesstaaten schließen sich einer Sezession an. In nur knapp zwei Wochen hat eine Petition an das Weiße Haus etwa 117.000 Unterstützter gefunden, eigentlich waren nur 25.000 Unterschriften nötig, um so eine Reaktion von der US-Regierung in Washington zu erzwingen.

Der US-Bundesstaat Texas will mit dieser Petition zum Ausdruck bringen, dass dem "Staat ein friedlicher Weg" gestattet wird, sich aus dem Staatenbund abzukoppeln. Texas will seine eigene Regierung haben und nicht den sozialistisch verkappten Moloch US-Regierung in Washington unterstützen.

Auch in den US-Bundesstaaten Alabama, Florida, Colorado, Louisiana und Oklahoma sind ähnliche Sezessionsbestrebungen am aufflammen. Die Begründung Texas ist, dass die wirtschaftlichen Schwierigkeiten einen solchen Schritt für logisch erscheinen lassen, aber auch die Schulden tragen einen entsprechenden Anteil zu den Bestrebungen bei.

Mittlerweile wird jeder vierte ausgegebene Dollar der US-Regierung durch neue Schulden finanziert. Darüber hinaus kritisiert die Petition den immer stärker ausufernden amerikanischen Polizeistaat. Mitte November berichteten wir über diese Thematik bereits, siehe hier

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte