Kanzlerkandidat Steinbrück - Irritationen im politischen Propagandafeldzug


(C) Dirk Vorderstraße, 2012, Bild: Wikipedia (CC BY 3.0)

Zuletzt musste der deutsche SPD-Kanzlerkandidat erneut federn lassen, als sich sein neuer Online-Berater von Bord verabschiedete. Dieser war nur wenige Tage für Peer Steinbrück zu Diensten. Am vergangenen Mittwoch teilte der Unternehmer und Bestseller-Autor Roman Maria Koidl mit, dass er für Steinbrück nicht mehr zur Verfügung steht. Weitere Details dazu hier

Zuletzt hatte sich auch die Ehefrau des deutschen Altbundeskanzlers Gerhard Schröder, Doris Schröder-Köpf, für den SPD-Mann und Kanzlerkandidaten stark gemacht. Durch ihre Kandidatur für den niedersächsischen Landtag erhofft sie sich ein "bundespolitisches Signal". Schröder (Ehemann) arbeitet seit der offiz. politischen „Offlinephase“ für die Rothschild-Bank und auch das russische Unternehmen Gazprom.

Auf Ende September 2012 geht eine Meldung zurück, wo es hieß, dass Banken in Zukunft nur noch unter bestimmten Auflagen Staatsgelder zur Verfügung gestellt werden sollen. Zitat: "Wenn eine Bank vor der Pleite steht, sollte nicht gleich mit Staatsknete geholfen werden", so Steinbrück. Mehr dazu hier

Aber natürlich werden nicht nur Banken-Themen und Geld-Sachen angesprochen, im Wahlkampf des Steinbrücks, obwohl sich die familiäre Historie hier am besten auskennt. Vor einigen Tagen griff man sich auch das Thema "Nationalismus". Dieser dürfe nicht wieder aufflammen. Zitat: "Keine Frage, das ist schon eine Krise. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht zurück fallen in einen gefährlichen Nationalismus". (Also bitte, keine EU-Kritik!) Mehr hier

Kennen Sie das Buch "Der größte Raubzug der Geschichte"? Nein? Sollten Sie aber. Doch was soll das jetzt mit Steinbrück zu tun haben? Da Sie das Buch wohl nicht kennen, sollten Sie sich unter dem folgenden Artikel dazu ein wenig "belesen": "Steinbrück, Offshore-Briefkastenfirmen und Pleitebanken"

In diesem Zusammenhang wäre wohl auch interessant, wie es mit der familiären Geschichten Steinbrücks ausschaut, Zitat: "Als Nachkomme des Delbrück-Clans und Auserwählter von erleuchteten Organisationen, wie Bilderberg, wird Peer Steinbrück nach den nächsten Bundestagswahlen als möglicher Kanzler oder wichtiger Minister an entscheidenden Schalthebeln sitzen. Was lässt seine Familientradition erwarten?" - mehr im Artikel "Peer Steinbrücks erleuchtete Dynastie und die organisierte Erodierung Deutschlands"

Wie, Sie kennen die Bilderberg-Konferenz nicht? Dort treffen jährlich einflussreiche Individuen aus Medien, Wirtschaft, Politik, Militär und Co. zusammen - nach der Schadensbegrenzungspropaganda der Massenmedien ist dieses Treffen sozusagen nur "ein Kaffeeklatsch". Sicherlich nicht! Zur Thematik Steinbrück und Bilderbergkonferenz im Jahr 2011, hier weitere Informationen

Bild-Quelle: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte