Angriff vor US-Botschaft in Tel Aviv: Mann mit Messer und Axt bewaffnet


(C) TijsB, 2011, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

In Israel ist es nun zu einem Zwischenfall an der US-Botschaft in Tel Aviv gekommen. Hier hätten aktuellen Medienberichten zufolge Wachen der US-Botschaft auf einen mit einem Messer und einer Axt bewaffneten Mann geschossen.

Ein Wachmann soll wohl verletzt worden sein, am Bein, wie es heißt. Nach diesem Angriff hätte das Wachpersonal auf den Angreifer geschossen. Eine israelische Polizeisprecherin sagte dazu, dass die angreifende Person, auf welche geschossen wurde, nicht verletzt wurde.

Bei dem Angreifer handelt es sich um einen Araber, der mittlerweile festgenommen wurde. Weiter sagte man seitens der israelischen Polizei, dass der Mann aus der Stadt Bat Jam stammen würde, welche südlich von Tel Aviv gelegen ist.

Der Vorfall soll wohl mit den militärischen Auseinandersetzungen im Gaza-Streifen im Zusammenhang stehen, teilte man weiter mit.

Bei diesen militärischen Auseinandersetzungen Israels mit der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen sind bisher mehr als 130 Palästinenser getötet worden, drei Personen starben auf israelischer Seite.

US-Außenministerin Hillary Clinton wird heute zu Gesprächen in Israel erwartet. Zuletzt warf der türkische Premier Erdogan Israel eine "ethnische Säuberung" in der Region vor.

Bild-Quelle: flickr (symbolisch für "Tel Aviv")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte