Griechenland: Nazis der Chrysi Avgi von Facebook gekickt


(C) antepithesh.net, 2006, Bild: Wikipedia (PD)

Schon seit geraumer Zeit findet ein durchaus beängstigender Zustrom von Griechinnen und Griechen gen rechtes Spektrum statt. Die rechten Strömungen versuchen hier über verschiedene unterstützende Maßnahmen sich "einzukaufen".

Dies äußert sich etwa so, dass bedürftigen Landsleuten Lebensmittelspenden gegeben werden. Aber auch noch anderen Dinge werden vollzogen, um so die eigene Basis zu stärken. Nun wurde aus griechischen Medienberichten bekannt, dass von allen Abgeordneten und etlichen Mitgliedern der rechtsextremen griechischen Partei Chrysi Avgi die Profile bei dem Sozialen Netzwerk Facebook gelöscht wurden.

Offizielle Begründung seitens Facebook war, dass man die dort vertretenen rechtsextremistischen Äußerungen und Aufrufe zu Gewalt und Rassismus nicht mit den geltenden AGBs in Einklag sah.

Doch nicht nur die Profile von allen Abgeordneten wurden gelöscht, zusätzlich, so die Zeitung "To Vima", wurden auch etliche Profile von Parteimitgliedern "geschlossen". Dies aus dem Grund, da hier etwa nazistische Embleme eingestellt wurden und zusätzlich auch entsprechende Propaganda verbreitet wurde („Ausländer sind schuld“ etc.).

Die Chrysi Avgi spricht ihrerseits in einer Bekanntmachung von “einem blindwütigen Angriff gegen nationalistische User” und “Zensur”. Bei der rechtslastigen "Chrysi Avgi" handelt es sich um eine griechische Partei, der Name bedeutet in deutscher Übersetzung so viel wie "goldene Morgendämmerung". Derzeitiger Anführer der 1993 gegründeten Chrysí Avgí ist Nikolaos Michaloliakos.

Quelle: GB - Bild: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte