Gerüchte: Foxconn will in den USA Apple-Fernseher produzieren lassen


(C) smlp.co.uk, 2012, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

Das Unternehmen Foxconn wird Medienberichten zufolge Fabriken in den Vereinigten-Staaten errichten. Diese Informationen gehen aus einem Bericht der Branchenzeitung Digitimes hervor, welche sich selbst auf Marktbeobachter beruft. In dem Bericht heißt es, dass man derzeit Standorte in Los Angeles und Detroit prüfen würde.

In den von Foxconn Electronics (Hon Hai Precision Industry) geplanten Fabriken soll möglicherweise der neue LCD-Fernseher für Apple produziert werden. Von offizieller Seite gab es zuletzt noch keine Bestätigung dazu.

Doch bereits in der nahen Vergangenheit hatte der Konzernchef Terry Gou ein spezielles Trainingsprogramm für Entwickler in den USA angekündigt, welches u.a. das Produktdesign als auch den Fertigungsprozess umfasst. Dieses Trainingsprogramm für US-Entwickler soll demnach in Taiwan oder China stattfinden.

Gou sagte in diesem Zusammenhang, dass bereits entsprechende Gespräche mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) geführt werden. Bereits am 10. Mai dieses Jahres sagte Konzernchef Gou, dass man sich für die Produktion des Apple-Fernsehers vorbreitet, diese damals getätigte Auskunft widerrief er jedoch kurze Zeit später.

In wie fern sich die aktuellen Informationen bewahrheiten, muss wohl noch abgewartet werden. Bei dem Unternehmen Foxconn handelt es sich um ein taiwanesisches, welches unter anderem in China produzieren lässt. In der Vergangenheit hatte sich Foxconn bereits an Sharp beteiligt, um so Aufträge für den Apple-Fernseher zu bekommen.

Das Unternehmen ist in der Vergangenheit immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Etwa wegen Gulag-Zustände in den Fabriken Chinas musste das Unternehmen teils heftige Kritik einstecken. Mehr Details dazu, hier bei Wikipedia.

Quelle: Golem - Bild: flickr (symbolisch für "Apple")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte