Gehaltsplus: EU-Beamte werden sich bis zu 8,8 Prozent mehr Geld einstecken können


(C) Jean-Etienne Minh-Duy Poirrier, 2007, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

Die ständigen Gehaltserhöhungen der EU-Bürokraten haben bereits in der Vergangenheit zahlreiche Menschen auf die Palme gebracht. Gerade in Zeiten der allgemeinen Krisenstimmung sind derartige Selbstgeschenke eher nicht gerne gesehen. Doch davon lassen sich die EU-Beamten natürlich nicht beeindrucken, mitnehmen was geht, heißt die Devise.

Auch in den kommenden Monaten werden EU-Beamter wohl deutlich mehr Geld bekommen, mal wieder. In Medienberichten heißt es, dass die etwa 33.000 Papierbeschmutzer der Europäischen Union eine Gehaltserhöhung von bis zu 8,8 Prozent einheimsen könnten, damit wird zumindest aus aktueller Sicht heraus gerechnet.

Laut einer Meldung der deutschen "BILD", welche sich selbst auf ein juristisches Papier des Europäischen Rates beruft, wird berichtet, dass sich dieses neuerlich geplante Gehaltsplus wohl durch den Wegfall einer sogenannten Sonderabgabe ergibt, außerdem hätten die EU-Beamten in der nahen Vergangenheit zwei Runden ohne Gehaltsplus auskommen müssen, ein untragbarer Zustand, der nun wieder korrigiert werden muss!

Aus EU-Juristenkreisen wurde dazu wohl vernommen, so ein "vertrauliches Papier", welches der Zeitung vorliegen soll, dass diese Sonderabgabe nicht mehr von den monatlichen Bezügen der Beamten abgezogen wird. Soll bedeuten, die EU-Beamten erhalten ihre Dienstbezüge danach ohne den Abzug dieser Sonderabgabe, welche etwa 5,5 des Bruttolohns beträgt.

Ebenfalls werde man wahrscheinlich eine rückwirkende Gehaltserhöhung, ab Juli 2011, umsetzen. Diese wird wohl um die 1,7 Prozent betragen. Doch damit nicht genug, dieser rückwirkenden Gehaltserhöhung von etwa 1,7 Prozent würde gleichzeitig auch eine diesjährige von etwa 1,6 Prozent folgen. Im Idealfall, mit dem Wegfall der Sonderabgabe, Gehaltsplus 2011 und 2012 könnten die EU-Beamten also bis zu 8,8 Prozent mehr Geld einstecken.

Quelle: Focus - Bild: flickr (symbolisch für "EU")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte