Russland: Lawrow macht deutlich, dass es keine Uno-Genehmigung bezgl. Iran geben wird


(C) Außenminister Sergej Lawrow, Regierung der Russischen Föderation, 2010, Bild: Wikipedia (CC BY 3.0)

Bereits seit einiger Zeit werden die Kriegstrommeln gegen den Iran geschlagen. Doch wird es wirklich zu einer militärischen Auseinandersetzung mit dem Iran kommen? Die bisherigen Maßnahmen, der wirtschaftlichen und politischen Sanktionen, zeigten deutlich, dass die Gesellschaft im Iran immer mehr unter Druck kommt.

Hierbei stellte man zuletzt auch erhebliche Probleme bei der medizinischen Versorgung im Iran fest, die vor allem schwerkranke Menschen trifft. Seitens Russlands ging man nun auf eine mögliche UNO-Genehmigung für Kampfhandlungen im Iran ein.

Demnach will Russland, laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow, keine Resolution im Uno-Sicherheitsrat zulassen, welche doppeldeutig ausgelegt werden könnte und so direkte Kampfhandlungen gegen den Iran ermöglicht.

Dazu sagte Lawrow in einem mit der Zeitung Rossijskaja Gaseta geführten Interview: „Wie die libyschen Erfahrungen zeigten, ist ein Militärszenario leider möglich“. Dies auf die gestellte Frage, ob die USA und Israel direkte Kampfhandlungen gegen den Iran aufnehmen könnten?

Ebenfalls betonte der russische Außenminister: „Wir werden derart schlaue Interpretationen nicht mehr zulassen. Wir werden sicherstellen, dass keine einzige Resolution so wie die libysche ausgelegt werden kann“.

Bereits im März des vergangenen Jahres hatte der Uno-Sicherheitsrat ein Flugverbot über Libyen beschlossen. Darauf begann die internationale Koalition unter Führung der NATO (SACEUR: Supreme Allied Commander Europe, US-Admiral James G. Stavridis und SACT: Supreme Allied Commander Transformation, General FRA Stéphane Abrial), gestützt auf dieses Dokument, eine Militäroperation in Libyen, die mit dem Sturz des Regimes von Mummar al-Gaddafi endete, der mehr als 40 Jahre lang in Libyen an der Macht war.

Quelle: RiaN - Bild: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte