CIA bezahlte Al-Kaida Doppelagenten um Anwar al Awlaki zu töten


(C) Muhammad ud-Deen, 2010, Bild: Wikipedia (CC BY-SA 2.0)

Die CIA soll einem Spion von Al-Kaida Geld dafür gezahlt haben, damit dieser dem mittlerweile getöteten Top-Terroristen Anwar al Awlaki eine Frau "besorgt". In diesem Komplott war vorgesehen, dass Awlaki getötet wird. Für diesen "Job" wurden dem dänischen Konvertiten Morten Storm 250.000 US-Dollar bezahlt, zitierte man bei ABC-News die dänische Zeitung "Jyllands-Posten". Awlaki zählte dabei als Planer verschiedener Terrorattentate, unter anderem auch der Versuch, eine "Sprengung eines Flugzeuges über Detroit" herbeizuführen. Morten Storm (angeblicher CIA Doppelagent) soll der dänischen Zeitung unter anderem Videomaterial und Email-Ausdrucke gezeigt haben, bei denen es um Awlakis Kontakte zu einer 32-jährigen Kroatin mit dem Namen Aminah ging.

Bei der dänischen Zeitung wird unter anderem zitiert, dass die 32-Jährige zu Awlaki geschrieben haben soll: "Ich bin 32 Jahre alt und bereit für gefährliche Dinge". Ebenfalls zitierte man: "Ich bin bereit, für die Sache Allahs zu sterben".

Die Frau sollte demnach mit Awlaki direkt in Kontakt treten und diesen treffen. Was die Frau dabei nicht wusste, war, dass sie bei ihrer Reise in den Jemen einen Trackingsender der CIA in ihrem Gepäck mit dabei hatte. Über diesen Sender wollte die CIA den Aufenthaltsort Awlakis herausfinden, um diesen dann zu töten. Der Plan schlug jedoch fehl. Als die Frau im Jemen ankam, wurde ihr seitens eines Awlaki-Anhängers gesagt, dass sie aus ihrem Gepäck das Tracking-Gerät auspacken solle, welches sie ohne ihr Wissen mit sich führte.

Weiter sagte Morten Storm der Zeitung, dass die beiden [Awlaki und die 32-Jährige] mit einer amerikanischen Drohne getötet werden sollten, wenn dieser Plan aufgegangen wäre.

Im September 2011 wurde Awlaki dann doch durch eine Drohne der CIA/USA getötet. Nach dem Bericht in der dänischen Zeitung "Jyllands-Posten" lehnte die CIA zuletzt eine Stellungnahme zu den vorliegenden Informationen ab.

Storm sagte gegenüber der Zeitung auch, dass man ihn im Jahr 2009 gebeten habe, dass dieser dabei hilft, damit Awlaki seine dritte Frau finden könne, welche eine europäische Muslimin sein sollte. Er hatte dann die 32-Jährige Kroatin Aminah über Facebook gefunden, die mit einem Awlaki-Anhänger "in Kontakt war", das war im Jahr 2010.

In einem Auszug der Unterhaltungen, zwischen Awlaki und der 32-Jährigen, soll Awlaki an die Kroatin (seine zukünftige Braut) geschrieben haben: Wenn du unter schwierigen Bedingungen leben kannst, mit der Einsamkeit zurechtkommst und auch keine Probleme mit wenigen Kontakten zu anderen Menschen hast, dann wäre das einfach toll.

Nachdem die CIA-Operation (wegen entferntem Sender) gescheitert war, heirateten Awlaki und die Kroatin. Als Awlaki letztes Jahr getötet wurde, schrieb die Kroatin Aminah an Storm, dass sie auf eine Selbstmordmission gehen werde, um so den Tod ihres Mannes zu rächen. Ein Anführer der Al-Kaida soll sich jedoch dagegen ausgesprochen haben. Die Kroatin Aminah soll nun für das Al-Kaida nahe Online-Magazin "Inspire" arbeiten. Dort soll sie öfters die "Überlegungen ihres verstorbenen Mannes" veröffentlichen, heißt es.

Quelle: NDTV - Bild: Wikipedia (symbolisch, zeigt "Anwar al-Awlaki")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte