Bei Übung: Kollision mit einem Atom-U-Boot der US-Navy


(C) Marion Doss, Paul Farley, 2007, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

Bei Übungen kann durchaus schon mal etwas in die Hose gehen, so auch bei der U.S.-Navy. Dabei ist dieser Unfall wirklich als speziell zu bezeichnen, denn so ein Unfall kommt relativ selten vor. Ereignet hat sich dieser bei einer Übung, wobei ein Atom-U-Boot und ein sog. Lenkwaffenkreuzer der U.S.-Navy zusammengestoßen sind.

Nach offiziellen Angaben der US-Streitkräfte wurde bei diesem Vorfall niemand verletzt. Zu den hervorgetretenen Schäden an dem Atom-U-Boot und dem Lenkwaffenkreuzer lagen zunächst keine genaueren Informationen vor. Eine atomare Katastrophe würde nach diesem Zusammenstoß jedoch nicht drohen, heißt es. Der Atomreaktor in dem U-Boot sei intakt.

Zum amerikanischen Nachrichtensender „ABS“ sagte ein Navy-Sprecher, dass es sich bei dem Atom-U-Boot um die USS "Montpelier" und beim Lenkwaffenkreuzer um die USS "San Jacinto" handelt. Eingetreten sei die Kollision wohl durch eine fehlgeleitete Kommandogabe, welche im Endeffekt auch zu spät gegeben wurde.

Man habe bei der USS "San Jacinto" das Kommando auf "VOLLE FAHRT ZURÜCK" gegeben, doch dies war wohl zu spät, das Atom-U-Boot und der Kreuzer kollidierten. Bei diesem am vergangenen Samstag durchgeführten Seemanöver hätten drei Schiffe teilgenommen, heißt es. Diese Übung diente demnach einem bevorstehenden Einsatz im Kampfverband des Flugzeugträgers USS "Harry S. Truman". Seitens der U.S.-Navy möchte man diesen Unfall nun näher untersuchen.

Dieser Unfall bei der U.S.-Navy kann dabei nicht als Einzelfall gesehen werden. Bereits im Mai kam es auf einem Atom-U-Boot, in der Werft von "Maine" (Hauptstadt: Augusta), zu einem Vorfall, bei dem ein Feuer an Bord ausgebrochen war. Damals stand die USS "Miami" etwa zwölf Stunden lang in Flammen. Durch diesen Brand ist das U-Boot wohl erst wieder im Jahr 2015 voll einsatzfähig. Der von offizieller Seite aus bezifferte Schaden, des damaligen Unfalls, soll bei etwa 450 Millionen US-Dollar liegen.

Quelle: Spiegel - Bild: flickr (symbolisch, zeigt die "USS Montpelier")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte