Militär: Indien testet erfolgreich atomwaffenfähige Rakete


(C) Abhijit Bhaduri, 2010, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY 2.0)

Die Rüstungsbestrebungen haben in den allgemeinen Irritationen unserer Zeit zuletzt stark zugenommen. In vielen Ländern der Welt scheint man sich auf "gewisse Umstände in der Zukunft" vorzubereiten. Aus einem russischen Medienbericht, von Ria Novosti, kann nun vernommen werden, dass Indien erneut eine atomwaffenfähige Rakete getestet hat.

Nach diesen Informationen soll die indische Armee an diesem Freitag (05. Okt. 2012) eine ballistische Rakete, welche atomwaffenfähig und seegestützt ist, vom Typ Dhanush erfolgreich getestet haben. Dies ging, aus der öffentlichen Urquell dieser Informationen, auf die Nachrichtenagentur "Ians" zurück.

Seitens eines Vertreters der indischen Organisation für Forschung und Entwicklung im Verteidigungssektor (DRDO) teilte man diesbezüglich mit, dass die entsprechende atomwaffenfähige Rakete von einem Kriegsschiff im Golf von Bengalen, gelegen vor der Küste von Orissa, erfolgreich zum Abschuss gebracht wurde.

Bei dem ballistischen Raketentyp „Dhanush“ handelt es sich um einen, welcher dazu in der Lage ist, auch Atomsprengköpfe zu befördern. Dieser Typ wurde auf der grundlegenden Basis der ballistischen Rakete „Prithvi 2“ entwickelt. Hierbei muss betont werden, dass nicht nur Atomsprengköpfe durch diese Rakete befördert werden können.

Auch andere Gefechtsköpfe könnten bestückt werden. Bei einer Bestückung mit einem Atomsprengkopf, könnte hier eine Masse von bis zu 500 Kilogramm zum Einsatz gebracht werden. Zum Einsatzradius der Rakete ist bekannt, dass diese in einer maximalen Entfernung von bis zu 350 Kilometern eingesetzt werden könnte. Mit diesem nun durchgeführten Raketentest von Indien, ist dies der zweite in der aktuellen Woche. Erst am vergangenen Donnerstag wurde eine ballistische Rakete vom Typ „Prithvi 2“ erfolgreich getestet.

Quelle: Rian - Bild: flickr (symbolisch für "Indien")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte