Freedom House: Zensur im Internet nimmt weiter stark zu


(C) AgnosticPreachersKid, 2010, Bild: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die Zensur im Internet wird auch in westlichen Ländern immer mehr zu einem Problem. Im aktuellen Jahresbericht 2012 kommt die US-Nichtregierungsorganisation Freedom House zu dem Schluss, dass die Meinungs- und Redefreiheit immer weiter eingeschränkt wird. Nicht nur eigens geschaffene "Probleme" würden genutzt werden, um neue Zensurmaßnahmen zu begründen.

Dieses Konzept der „Problem-Reaktion-Lösung“ kommt von staatlichen, als auch nicht staatlichen Strukturen immer öfters zur Anwendung, um ein jeweiliges Ziel [Kontroll-Zensurmaßnahmen] erreichen zu können. Dies muss man sich folgendermaßen vorstellen.

Man hat von Anfang an "die Lösung in der Tasche". Um diese angebliche „Lösung“ präsentieren/umsetzen zu können, muss ein/mehrere Problem(e) geschaffen werden. Die daraus resultierende Reaktion ist jener Umstand, in dem die „scheinbar“ neu errungene Lösung angeboten/eingebracht wird. Nicht nur die Anstachelung von Protesten (z.B. durch religiös-diffamierende Videos) ist dafür ideal geeignet.

Speziell auf das Internet bezogen stellte man bei Freedom House fest, dass die freie Rede und ein ungehemmter Meinungsaustausch im Jahr 2012 gefährdeter denn je sind. In vielen Teilen sieht man bereits auch schon direkt praktizierte Zensur- bzw. „Hinderungsmaßnahmen“.

In dem Bericht „Freedom on the Net 2012“ zeigte Freedom House vor allem, dass das Vorgehen von Regierungen gegen Journalisten, Blogger und Aktivisten drastisch zugenommen hat und zudem immer brutaler wird. In den Auswertungen kam man zum Ergebnis, dass sowohl die Anzahl physischer als auch technischer Attacken gegen Onlinejournalisten, Blogger und andere Internetnutzer, im Vergleich zu den Vorjahren, drastisch angestiegen ist.

Hierbei stellte man speziell heraus, dass Onlinejournalisten immer häufiger in den allgemeinen „Fokus“ der Regierungen rücken. Weitere Informationen zu diesen beängstigenden Entwicklungen erhalten Sie im recht detailreichen Artikel "Blogger werden zunehmend geblockt - EU will Internet nach chinesischem Vorbild", auf der Quelle von "Medienlügen".

Quelle: Medienlügen - Bild: Wikipedia (zeigt Hauptsitz von "Freedom House")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte