Videobeitrag: Was haben die NSDAP, IG-Farben und die EU gemeinsam?


(C) Lin Pernille Photography, 2007, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY 2.0)

Jeder Baum hat seine Wurzeln, so auch die EU. Diese Wurzeln der EU sind "als speziell" zu bezeichnen. Mit den „üblichen“ Geschichtskenntnissen aus der Schule, würde man nun keinen direkten Zusammenhang des "Dritten Reichs" zur "EU" feststellen können.

Und auch sonst wird es schwer sein, schon aus zeitlicher Sicht heraus (für die meisten Menschen), dass man "tiefere Erkenntnisse" zu den ursprünglichen Wurzeln der EU für sich entdecken könnte. Ein "gutes Geschichtsbuch" aus der Bibliothek oder dem Buchfachgeschäft wird hier sicherlich nicht weiterhelfen können.

Speziell auch aus dem Grund, was bereits Voltaire erkennen musste: "Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat". Können Sie sich vorstellen, dass die Nazis/NSDAP damals bereits vorhatten (im Auftrag), eine Europäische Gemeinschaft, mit einer gemeinsamen Währung und anderen „Dingen“, wie wir sie heute sehen, zu formen und zu etablieren?

Diese noch nie gehörte Wahrheit kann im ersten Moment sicherlich eine innere Verschlossenheit auslösen. Es kann einfach nicht sein, was nicht sein darf. Über 40.000 Dokumente aus den Nürnberger Prozessen zeigen jedoch, dass sein kann, was eigentlich nicht sein sollte.

Im folgenden Video-Beitrag zieht man in gut 43 Minuten einen Faden von den Ursprüngen der NSDAP und des I.G.-Farben-Kartells, hin zu der Brüsseler-Union. Dr. Rath zeigt in diesem gelungenen Vortrag, dass es noch eine andere Wahrheit gibt, als in den meisten Geschichtsbüchern verzeichnet worden ist. Nehmen Sie sich bitte knapp 43 Minuten Zeit, um sich dieses Video anzuschauen.

 

Bild-Quelle: flickr (symbolisch für "Lehrbücher/alt")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte