Produzent des umstrittenen Mohammed Videos ins Gefängnis eingeliefert


(C) Sean MacEntee, 2010, Bild: flickr (nicht portiert) (CC BY 2.0)

Nachdem der umstrittene Anti-Islam/Mohammed-Film für einige "Irritationen" in der islamisch-muslimischen Welt gesorgt hatte, scheint nun der mutmaßliche Produzent des Low-Budget-Streifens festgenommen worden zu sein. Aktuelle Medienberichte ließen verlauten, dass ein entsprechender Haftbefehl seitens der kalifornischen Justiz vollstreckt worden ist.

Auf Informationen der "Los Angeles Times" geht zurück, dass der gegen seine Bewährungsauflagen verstoßende Produzent ins Gefängnis verbracht worden sei. Eine us-kalifornische Bundesrichterin (Suzanne H. Segal, Chief U.S. Magistrate Judge, Central District of California) sah es als erwiesen an, dass der Produzent Nakoula Basseley Nakoula vorsorglich in Haft genommen wird, da er gegen Bewährungsauflagen verstoßen hat.

Auf der Internetseite des Gerichts gab man außerdem bekannt, dass der Betroffene gegenüber Bewährungshelfern falsche Angaben gemacht haben soll. Zudem stellte die benannte Richterin fest, dass die Person Nakoula "eine gewisse Gefahr für die Öffentlichkeit darstelle". Nakoula war im Jahr 2009 wegen "Bankbetrugs" verurteilt worden. In diesem Zusammenhang wurde ihm ebenfalls untersagt, für fünf Jahre das Internet in den USA zu benutzen.

Zur Richterin Suzanne H. Segal einige Hintergrundinformationen. Segal wurde als sog. “Chief U.S. Magistrate Judge beim Central District of California” berufen. Diese Zuweisung hat sie von 2012 bis 2016 inne. In dieser Stellung ist sie speziell für Zivil- und Strafverfahren zuständig. Vor dieser Tätigkeit war Segal bei der Staatsanwaltschaft von Los Angeles tätig.

Dem zuvor war sie bei der Kanzlei Dewey/Ballantine beschäftigt. Neben ihrer Tätigkeit als Richterin ist Sie unter anderem auch hochpositioniertes Mitglied („Vice President“ und Mitglied des „Executive Committee, Board of Trustees“) beim sog. "Leo Baeck Temple" (leobaecktemple.org). Weitere Informationen zu der Person können Sie in der verlinkten Quelle unter "cmc.edu" aufrufen.

Quelle: cmc.edu, Focus

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte