Nach Mohammed Video: Deutsche Botschaft im Sudan gestürmt


Flagge Sudan

Nachdem ein beleidigendes Video über den Propheten Mohammed im Internet aufgetaucht ist, und dieses sogar in islamischen Ländern im Kino ausgestrahlt werden sollte, eskalierte die Situation im Nahen Osten. Nicht nur die Botschaften der USA wurden angegriffen.

Auch die Deutsche Botschaft in der sudanesischen Hauptstadt Khartum wurde gestürmt. Am Freitag setzte ein wütender Mob das Gebäude in Brand und hisste die islamische Flagge. Die Unruhen scheinen aber keineswegs abzuflauen, vielmehr ziehen sie weitere Kreise. An dem deutschen Botschaftsgebäude wurde das Emblem abgerissen, Fenster wurden eingeworfen und man zündete ein Feuer am Haupttor an.

Kurze Zeit zuvor hatte die aufgebrachte Menge, etwa 5000 Personen, vor der deutschen und britischen Botschaft demonstriert. Im Zuge der ausufernden Demonstrationen versuchte die Masse mehrfach in das Botschaftsgelände vorzudringen, was ihr letztendlich auch gelang.

Eingesetzte Sicherheitsbeamte benutzten unter anderem Tränengas, um die aufgebrachte Menge in Schach zu halten. In zahlreichen Ländern des Nahen Ostens und anderen islamischen Ländern kommt es seit Tagen zu massiven Protesten gegen westliche Einrichtungen. Mittlerweile wurden vier US-Diplomaten getötet.

In diesem Zusammenhang wurde auch Deutschland, durch das sudanesische Außenministerium kritisiert. Hier sagte man, dass Deutschland für eine anti-muslimische Demonstration verantwortlich sei und diese zugelassen habe. Dies lehnt sich an jenen Umständen an, welche am 18. August 2012 in Berlin stattfanden.

Hier hatten Mitglieder der Vereinigung "Pro Deutschland" vor einer Berliner Moschee Karikaturen des Propheten Mohammed öffentlich gezeigt. In diesem Zusammenhang sagte das Außenministerium Khartums außerdem, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel es damals begrüßt habe, dass durch diese Mohammed-Karikaturen eine Demonstration abgehalten worden ist. Das Außenministerium meinte, dass dies eine klare Verletzung religiöser Koexistenz und Toleranz ist.

Quelle: Welt

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte