Forderungen: Griechenland möchte wegen NS-Terror Reparationen von Deutschland


(C) Walter Frentz, 1942, Bundesarchiv Bild 183-B24543, Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Schuldet Deutschland den Griechen noch Geld? Derzeit sucht man in den griechischen Archiven nach Hinweisen, um herauszufinden ob Deutschland, durch die Kriegsverbrechen im zweiten Weltkrieg bedingt, den Griechen nicht noch Geld schuldig ist, sogenannte Reparationen.

Die eingesetzte Arbeitsgruppe wurde vom griechischen Finanzministerium in Athen "auf Spurensuche" geschickt, um so neue Hinweise zu erhalten, in welchem Umfang man aus Deutschland noch Reparationsforderungen geltend machen kann. Diese Reparationen sollen als Ausgleich für Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg gelten.

Die eingesetzte Arbeitsgruppe hat einen Umfang von vier Personen, welche die Landesarchive nach "passenden Hinweisen" durchsuchen, gab das Finanzministerium am letzten Montag bekannt. Bis Ende des Jahres 2012 soll die Gruppe mit den "Recherchearbeiten" fertig sein. Dann soll ein Bericht vorgelegt werden und eine geschätzte Höhe der Reparationszahlungen durch Deutschland feststehen.

Bereits Anfang September hatte der stellvertretende Finanzminister Christos Staikouras bekanntgegeben, dass die Einrichtung einer solchen Arbeitsgruppe umgesetzt wird. In diesem Zusammenhang sagte Christos Staikouras, dass sich Griechenland in den letzten Jahren ausdrücklich freigehalten hat, dass mögliche Reparationszahlungen eingefordert werden.

Er erklärte das Recht auf die Forderungen nach Reparationszahlungen. Vor dem griechischen Parlament sagte er zu dieser Sache, dass das Land über die Reparationszahlungen keine Meinungsänderung eingeschlagen hätte, die Frage nach den Reparationszahlungen "sei noch immer offen".

Bereits in der Vergangenheit bekräftigte Griechenland, dass bei den international geführten Verhandlungen eine "Benachteiligung Griechenlands" erfolgt sei. Die Reparationen aus der Zeit der NS-Diktatur müssten endlich auf den Tisch. Seitens der griechischen Regierung schätzt man die mögliche Höhe der Reparationszahlungen auf mehrere Milliarden Euro.

Die deutsche Bundesregierung schloss jedoch Reparationen aus. Hier wird gemeint, dass das Thema der Reparationen seit Jahrzehnten völkerrechtlich abgeschlossen sei. Man sehe die Recherchen in den Archiven Griechenlands als Vergeudung von Personal und Energie an, die lieber in die Staatsschuldenkrise in Griechenland investiert werden sollte.

Genaue Zahlen, wie viel Milliarden Euro Deutschland an Griechenland als Reparationszahlungen zu bezahlen hat, werden wir spätestens Ende des Jahres oder Anfang des nächsten Jahres wissen, wenn die Nachforschungsarbeiten in den nationalen Archiven Griechenlands abgeschlossen und der Schätzungsbericht dem griechischen Finanzministerium vorgelegt worden ist.

Quelle: Welt - Bild: Wikipedia (symbolisch für "3. Reich und Krieg")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte