Deutschland: Angela Merkel will Griechenlands Austritt aus der Eurozone verhindern


(C) Armin Linnartz, 2010, Quelle: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel will einen Austritt Griechenlands aus dem Euro unbedingt verhindern. Nach Informationen von Spiegel machte Angela Merkel deutlich, dass Griechenland im Herbst 2012 auf keinen Fall den Euro-Raum verlassen dürfe. Vielmehr soll eine "passende Lösung" gefunden werden.

Schon lange fürchten die Politiker, dass mit einem Austritt Griechenlands ein ähnlicher Effekt zu Tage treten könnte, wie beim damaligen Crash der Lehman-Brothers Bank (US-Investmentbank). Würde Griechenland aus der Eurozone ausscheiden, würde dies für Deutschland bedeuten, dass etwa 62 Milliarden Euro abgeschrieben werden müssten.

Aber nicht nur diese Kosten währen hoch. Auch die "politischen Kosten" schätzt Angela Merkel mit einem Austritt des Landes "hoch" ein. Bei dieser nun getroffenen Grundsatzentscheidung, welche zugunsten Griechenlands getroffen wurde, hat die deutsche Bundesregierung diesen Schritt vor dem offiziellen Eintreffen der "Troika" in dem Land festgelegt.

Die sogenannte Troika, welche sich aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds zusammensetzt, brach in dieser Woche zu ihrer neuen "Erkundungsmission" nach Griechenland auf. Bis Oktober soll Griechenland einen Bericht über die derzeitigen Sparbemühungen vorlegen.

Ob dabei der Termin Oktober 2012 gehalten werden kann, wagen immer mehr Diplomaten zu bezweifeln. Eher müsse man davon ausgehen, dass der Termin ein weiteres Mal verschoben wird. Aus Brüssel rechnet man mit einer möglichen Entscheidung zur Zukunft Griechenlands im November 2012.

Merkel ließ zuletzt durchblicken, dass ein drittes Hilfspaket für Griechenland unbedingt verhindert werden muss. Im deutschen Bundestag würde man für ein weiteres Hilfsprogramm für Griechenland keine Mehrheit zusammenbekommen. Das derzeitige Hilfsprogramm soll "umgeschichtet" werden, durch diese Maßnahme könnte die folgende Kredittranche größer ausfallen als vorgesehen.

Quelle: Spiegel - Bild: Wikipedia (symbolisch, zeigt: "Angela Merkel")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte