Syrien: Schwere Explosionen erschüttern die Hauptstadt Damaskus


(C) FreedomHouse2, 2012, Quelle: flickr (nicht portiert) (CC BY 2.0)

In den letzten Tagen war es um Syrien ein weniger ruhiger geworden, zumindest in den großen Medien. Doch nun scheinen sich die Irritationen in Syrien weiter zuzuspitzen. Wie aus aktuellen Medienberichten vernommen werden kann, soll es einen schweren Bombenanschlag in Syrien gegeben haben.

Bei diesem terroristischen Anschlag (in der Hauptstadt Damaskus) kamen nach derzeitigen Informationen etwa 5 Soldaten der syrischen Regierung ums Leben. Weitere sechs Soldaten sollen nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen verletzt worden sein. Die Soldaten sollen sich auf einer Routine-Patrouille im Bezirk Rukaneldin aufgehalten haben, als der Anschlag verübt worden ist.

Auch das syrische Staatsfernsehen bestätigte zuletzt die Anzahl der getöteten/verwundeten Soldaten. Aus dem Fernsehbericht ging weiter hervor, dass der Sprengstoffanschlag vor einer Moschee verübt worden ist. Der Sprengsatz war an einem Motorrad angebracht und anscheinend taktisch gezündet worden (per Funk).

Zuletzt gab der syrische Präsident Assad bekannt, dass er dem Internationalen Roten Kreuz und dem Roten Halbmond einen besseren Zugang zum Land gewähren möchte. Durch diesen Schritt soll humanitäre Hilfe ins Land gelangen. In den vergangenen Wochen musste das syrische Volk erheblich durch verschiedene terroristische Attacken leiden.

Experten sehen hinter den in Syrien aktiven Kräften ebenfalls jene, die bereits in Libyen aktiv haben. Weiterhin gehen russische Geheimdienstexperten davon aus, dass westliche Geheimdienst- u. Militärstrukturen die Terroristen in Syrien anleiten und diese mit Waffen und taktischen Informationen versorgen. Durch diese "Aufreibung von Innen" Taktik soll das syrische Regime um Assad unter Druck gesetzt werden, damit dieser seinen Posten räumt und eine bereits vorausgewählte neue Regierung an die Spitze des Landes gesetzt werden kann.

Quelle: Spiegel - Bild: flickr (symbolisch für "Terror")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte