Portugal: Rede an die Nation - Wichtige Mitteilung des Premiers Pedro Passos Coelho


(C) Fredrik Rubensson, 2007, Quelle: flickr (nicht portiert) (CC BY-SA 2.0)

Nicht nur Spanien oder Italien gerieten in der nahen Vergangenheit wegen der Eurokrise vermehr unter Druck. Aus den Umständen heraus, dass diese Länder sich zuletzt immer schlechter an den internationalen Finanzmärkten Geld besorgen konnten, auch die einheimische Wirtschaft der Ländern brachten die Regierungen von Italien und Spanien zuletzt massiv unter Druck.

Nun scheint sich auch in dem ebenfalls von der Eurokrise geschüttelten Land Portugal ein ähnlicher Umstand verhärten zu wollen. Der portugiesische Premier Pedro Passos Coelho gab nun bekannt, dass er eine "Rede an die Nation" halten wolle. Nach aktuell vorliegenden Informationen soll diese Rede "speziell an die Bürger Portugals gerichtet sein".

Am Freitagabend will er diese halten. Aus verschiedenen Medienquellen geht hervor, dass in dieser anberaumten Rede möglicherweise erneute Sparmaßnahmen für Portugal verkündet werden könnten. Die sogenannte Troika ist derzeit in Portugal und kontrolliert das Land, ob die Sparanstrengungen durchgeführt werden.

Um etwa 19:45 Uhr Ortszeit soll die Rede des portugiesischen Premiers Pedro Passos Coelho gehalten werden. Bei dieser Ansprache an die Nation, will er Gerüchten zufolge neue Sparmaßnahmen über die Portugiesen bringen. Die Informationen, dass der Premier am Freitagabend eine solche Ansprache halten will, gehen auf die portugiesische Zeitung "negócios" zurück.

Zuletzt bestätigten auch portugiesischen Medienberichte, dass weitere Sparmaßnahmen ankündigt werden könnten. Spekuliert wird derzeit über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und die Streichung von Stellen beim Staat. Zuletzt berichtete die britische Zeitung "Guardian", dass die Troika derzeit in Portugal ist und ernsthafte Gefahren sieht, dass das Land die angestrebten Sparziele verfehlen könnte.

Quelle: DWN - Bild: flickr (symbolisch für "Portugal")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte