Deutschland: Investoren wollten keine 10 jährigen Bundesanleihen kaufen


(C) Images of Money, 2011, Quelle: flickr (CC BY 2.0)

Die sonst sehr beliebten Bundesanleihen (Deutschland) wurden bei der letzten Auktion regelrecht gemieden. Bei dieser letzten Auktion von zehnjährigen Bundesanleihen (Bonds) konnten nur 3,61 Milliarden Euro eingenommen werden. Die sogenannte "Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH" ist für das "Schuldenmanagement" Deutschlands verantwortlich.

Diese war eigentlich von 5 Milliarden Euro Einnahmen, durch diese Auktion, ausgegangen. Insgesamt lagen Gebote von rund 3,93 Milliarden Euro vor, hieß es aus offiziellen Quellen. Hier benannte man den Umstand: "Wir sehen eine starke Kaufzurückhaltung am Tag vor der EZB-Entscheidung".

Ob diese Begründung tatsächlich mit dem Verschmähen deutscher Bundesanleihen zusammenhängt, kann gerne bezweifelt werden. Zumindest bekräftigte man, dass es für den Etat des deutschen Bundesfinanzministers, Wolfgang Schäuble, keine Probleme geben wird. Aus der offiziellen Begründung für diese Zurückhaltung konnte vernommen werden, dass die "großen Investoren eher Zurückhaltung an den Tag legen".

Diese wollten erst die "mit Spannung erwartete Ratssitzung der Europäische Zentralbank (EZB)" abwarten. An diesem Donnerstag erwartet man von Draghi die Bekanntgabe, ob der Kauf von Staatsanleihen kriselnder Euroländer durchgeführt wird. In diesem Jahr muss sich Deutschland (BUND) an den Finanzmärkten mit etwa 260 Milliarden Euro aushelfen.

Damit sollen Altschulden getilgt und das immer größer werdende Haushaltsloch gestopft werden. Bislang profitierte Deutschland von den vorherrschenden Krisenumständen in der EU. Aus seiner Brandmarkung des "sicheren Hafens" heraus suchten viele Investoren ein sicheres Land, in dem Kapital geparkt werden könne.

Hierfür nehme man auch deutlich zu niedrig ausfallende Zinsen in Kauf. Derzeit verfügt Deutschland noch über die Bestnote AAA. Zuletzt hatte die us-amerikanische Ratingagentur Moodys bekanntgegeben, dass der Ausblick für die Eurozone "negativ" sei und auch das Bestrating AAA von Deutschland "wackelt".

Quelle: Welt - Bild: flickr (symbolisch, zeigt: "Eurogeldscheine")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte