Android Apps: Amazon startet eigenen App-Shop im Euroraum


Amazon Logo (Teilausschnitt) - threshold of originality

Seit einigen Tagen ist nun auch der App-Shop des Anbieters Amazon für deutsche Nutzer von Android-Geräten geöffnet. Die Auswahl der Apps deckt sich fast mit jener des Play-Store von Google. Doch eine kleine Besonderheit hat Amazon in sein eigens angebotenes Sortiment der Apps mit aufgenommen.

Hier wird täglich eine App verschenkt, welche normalerweise kostenpflichtig wäre. Der App-Shop ist in den USA bereits seit März 2011 verfügbar. Nun steht er auch für deutsche Nutzer zur Verfügung. Mit dieser nun nachträglichen Einführung des App-Shops in Deutschland, reagiert der Versandhausriese auf das eigens angebotene Amazon-Tablets „Kindle Fire“ – dieses soll nämlich bald auch für europäische Kunden kaufbar sein.

Doch nicht nur in Deutschland steht der neue App-Shop von Amazon zur Verfügung. Mit dem Startschuss am 30.08.2012 ist dieser nun auch in anderen Ländern Europas offiziell an den Start gegangen. Neben Deutschland steht er nun auch in England, Frankreich, Spanien und Italien zur Verfügung.

Mit der nun offiziellen Eröffnung im europäischen Raum, wird seitens Amazon die Basis dahingehend gelegt, dass eine baldige Einführung des "Kindle Fire"-Tablets vollzogen werden kann. Nach aktuellen Informationen soll das Amazon-Tablet im Herbst 2012 verfügbar sein.

In dem neu etablierten App-Shop, für den europäischen Raum, sollen "nur hochqualitative Apps angeboten werden", hieß es zuletzt von Amazon. Dafür werde jede App auf Qualitätsmerkmale hin überprüft, bevor diese in den App-Shop aufgenommen wird. Auch eine sogenannte 1-Click Bezahlfunktion soll in Amazons App-Shop integriert werden.

Quelle: WinFuture - Bild: Wikipedia (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte