Neue Plattform für Entwicklung von Apps - Windows Azure Mobile Services


Zeigt die Windows Azure Mobile Services

Schon vor einiger Zeit kündigte Microsoft seine neue Datendienst-Plattform "Windows Azure Mobile Services" an. Nunmehr kann diese bereits getestet werden. Bei dieser Plattform handelt es sich um eine speziell für mobile Endgeräte ausgerichtete. Erst vor kurzem stellte Microsoft die neue Windows Azure Mobile Services Plattform in einer Vorschauvariante vor.

Speziell für Entwickler von Apps sollen die dort vorkonfigurierten Dienste ermöglichen, dass clientseitige Anwendungen über die vorhandenen Backend-Funktionen in der Cloud erstellt werden können. Damit fällt nunmehr für die Entwickler solcher Apps der Umstand weg, dass diese selbst einen Server-Code schreiben müssen, um sich der App-Entwicklung zu widmen.

Auf die verschiedenen Dienste von "Azure-Table-Services", kann demnach auch über eine Azure-SQL-Datenbank zugegriffen werden. Ebenfalls können bereits vorhandene Daten in der Cloud "abgelegt" werden. Auf diese bereits vorhandenen Daten, kann über die verschiedenen Dienste direkt zugegriffen werden.

Um hier eine sichere Authentifizierung zu gewährleisten, können über Benutzerzugriffskontrollen dementsprechende Rechte vergeben werden. Auf der Plattform selbst ist es möglich, dass über eine softwareseitige Integrierung einer logischen Datenverarbeitung, Eingabevalidierungen durchgeführt werden können.

Weitere Möglichkeiten, in der nun vorgestellten Testumgebung, sind unteranderem: Dass anstoßen von sog. Triggern, die Versendung von E-Mails oder SMS-Nachrichten, aber auch sog. Push-Notifications können versendet werden. Auf der offiziellen Webseite von windowsazure.com gibt es mittlerweile auch ein passendes Tutorial, um mit dem neuen Dienst, in der Testumgebungsversion, klar zu kommen.

In dieser Testumgebung soll es derzeit nur möglich sein, dass mit den "Windows Azure Mobile Services" Apps für Windows 8 erstellt/verwaltet werden können. Eine Anbindung von Windows-Phones-, iOS- und Android-Geräten soll in naher Zukunft erfolgen. Auf der offiziellen Webseite von windowsazure.com kann man sich einen 90-Tage-Testzugang anlegen.

Quelle: Heise

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte