IFA: Samsung stellt seine neue Galaxy Digitalkamera vor


Samsung Galaxy Camera: Android-Kamera mit 3G

Von der letzten Niederlage im Patentstreit Apple gegen Samsung lässt sich der südkoreanische Elektronikkonzern nicht kleinkriegen. Auf der diesjährigen IFA 2012 zeigte Samsung viele neue Produkte aus dem eigenen Elektroniksortiment. Speziell aus dem Segment der kompakten Digitalkameras hat Samsung hier eine kleine und leistungsstarke Kamera anzubieten.

Samsung stellte auf der IFA die neue Android-Kamera mit 3G-Technologie vor. Als Betriebssystem, wie der Name der Kamera eigentlich schon verraten müsste, wird Android eingesetzt.

Da Samsung durch seine anderen etablierten Elektronikgeräte, wie Smartphones oder Tablets, den mittlerweile sehr bekanntgewordenen Namen "Galaxy" prägte, hat sich der südkoreanische Konzern dazu entschlossen, auch diese neue Digitalkamera mit dem Branding "Galaxy" zu versehen. Mit dieser Namensgebung der "Samsung Galaxy Camera" soll die Leistungsfähigkeit zu den anderen Galaxy-Geräten von Samsung unterstrichen werden.

In puncto Leistung hat die neue Kamera einiges zu bieten, zumindest für jene, welche hochauflösende Fotos knipsen wollen. Die kompakte Digitalkamera kommt mit einer Auflösung von 16 Megapixeln daher. Das Display der "Samsung Galaxy Camera" ist 4,8 Zoll groß, was einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln entspricht. Auf dem Display der Digitalkamera kann so komfortabel das jeweils geschossene Foto betrachtet, bearbeitet oder ggf. gelöscht werden.

Außerdem lässt sich über das große Kameradisplay auch das integrierte Betriebssystem Android bedienen. Bei der Auslieferung der Kamera soll das aktuelle Betriebssystem Jelly Bean, in der Version 4.1, vorinstalliert sein. Bei der hardwareseitigen Ausstattung wurde in die Digitalkamera ein 4-Kern-Prozessor eingebracht. Dieser läuft mit einer maximalen Geschwindigkeit von 1,4 GHz. Um den integrierten Speicher aufzurüsten, können optional microSD-Karten in einen dafür passenden Slot eingeschoben werden.

Auch bei dem optischen Zoom hat Samsung nicht gespart. Mit einem maximal 21-fachen optischen Zoom, können hier Motive vergrößert werden. Aber nicht nur Fotografien können mit der neuen "Samsung Galaxy Camera" angefertigt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit auch eigene Videoaufnahmen zu erstellen.

Diese Videos können mit Full-HD-Technik aufgezeichnet werden. Hierbei steht eine maximale Auflösung von 1920x1080 Pixel (HD) zur Verfügung. Die digitale Kompaktkamera wiegt circa 300 Gramm und liegt äußerst angenehm in den Händen. Was die Kamera kosten soll, das steht derzeit noch nicht fest.

Quelle: CHIP

  
Bücherindex Bild Link