Konflikt: Nordkorea droht den USA mit aufkünden der geschlossenen Abkommen


(C) John Pavelka, 2010, Quelle: flickr (CC BY 2.0)

Nachdem es in den letzten Monaten, zumindest ein wenig, ruhiger im US-Konflikt mit Nordkorea geworden war, scheint dieser nun wieder erneut aufzuflammen. Nach einem aktuellen US-Medienbericht soll das Regime in Nordkorea damit gedroht haben mehrere Abkommen fallen zu lassen. Diese Abkommen wurden mit Nordkorea und den USA geschlossen. Mit der Einstellung des nordkoreanischen Atomprogramms sicherten die USA dem Land Lebensmittelhilfen und Energiehilfen zu.

In dem Magazin "Foreign Policy" wurde über diesen neu aufflammenden Konflikt geschrieben. Hierbei bezog man sich auf "nicht genannte Quellen". Nach dem Bericht des Magazins sollen sich in den letzten Monaten die Fronten zwischen den USA und Nordkorea deutlich verhärtet haben. Dies äußerte sich zuletzt deutlich, so die Informationen von "Foreign Policy", als US-Diplomaten bei einem Treffen in Singapur mit Vertretern aus Nordkorea zusammenkamen.

Bei diesem Treffen soll eine nordkoreanische Delegation die Position vertreten haben, dass das im Februar geschlossene Abkommen mit den USA nicht wiederbelebt werden wird - seitens der nordkoreanischen Regierung sehe man hier einen Erpressungsversuch. Zuletzt hatte die nordkoreanische Regierung mit den USA ein sog. Moratorium unterzeichnet, welches die Urananreicherung verbietet, im Gegenzug würde Nordkorea Lebensmittel- und Energielieferungen erhalten.

Das Moratorium enthält zudem die Punkte, welche seitens Nordkoreas eingehalten werden müssen, dass Atomwaffentests einzustellen sind und auch der Test/Abschuss von Langstreckenraketen unterlassen werden muss. Doch nicht nur das jüngste Abkommen mit den USA soll gekippt werden.

Aus den Informationen von "Foreign Policy" geht zudem hervor, dass auch eine Vereinbarung aus dem Jahr 2005 "auf dem Prüfstand" stehe und diese ggf. auch ausgesetzt wird. In diesem damaligen Abkommen (2005) geht es um den Punkt, dass Nordkorea "zu einem unbestimmten Zeitpunkt das eigene Atomwaffenprogramm einstellen muss".

Quelle: IK - Bild: flickr (symbolisch - zeigt "Flaggen von Nordkorea")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte