Welche Sicherheiten Sie mit einer Berufshaftpflichtversicherung erlangen


(C) New Zealand Defence Force, 2011, Quelle: flickr (CC BY 2.0)

Die Berufshaftpflicht schützt vor Schäden, die durch einen Fehler während der beruflichen Tätigkeit passieren. Je nach Beruf können diese Schäden hohe Kosten zur Folge haben. Je nach Berufsgruppe ist der Abschluss einer Berufshaftpflicht unumgänglich.

Zu diesen Berufsgruppen gehören zum Beispiel Rechtsanwälte, Ärzte oder Wirtschaftsprüfer. Gerade im medizinischen Bereich, also für einen Arzt, ist der Abschluss einer Berufshaftpflicht nicht nur Pflicht sondern wichtig. Ein Behandlungsfehler, der einen Patienten dauerhaft einschränkt, kann enorme Kosten verursachen.

Diese Kosten können ohne Versicherungsschutz zum privaten finanziellen Ruin führen. Die Berufshaftpflicht tritt aber nicht nur ein wenn ein Schaden entsteht. Die übernimmt ebenso die Prüfung ob es sich überhaupt um einen Berufshaftpflichtschaden handelt. Sie schützt somit auch gegen unberechtigte Ansprüche.

Es besteht somit also ein sogenannter passiver Rechtsschutz. Die Berufshaftpflicht unterscheidet zwischen Sach- und Personenschäden. Wie hoch die Deckungssumme ist, ist vom jeweiligen Versicherungsvertrag und den Versicherungsbedingungen abhängig. Die angebotenen Versicherungen sind völlig unterschiedliche. Ebenso gibt es eine große Anzahl an Versicherungsgesellschaften, die eine Berufshaftpflicht anbieten.

Gerade diese große Produktpalette fordert einen Vergleich der unterschiedlichen Tarife um wirklich den für sich selbst passenden zu finden. Ein direkter Preisvergleich ist erst dann möglich, wenn fest steht welche Versicherungsbestandteile und vor allen Dingen auch Leistungen, vorhanden sein müssen.

Bild: flickr (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte