Risiken im Haushalt: Mit einer Hausratversicherung eine Sicherung schaffen


(C) Andrew Malone, 2007, Quelle: flickr (CC BY 2.0)

Die Beseitigung der Schäden oder die Neubeschaffung kann ziemlich teuer werden. Neben dem Schreck bleiben dann auch noch die Kosten, die oft ganz schön hoch sind. Die Hausratversicherung sichert genau diese Kosten ab. Im Versicherungsfall übernimmt sie die Kosten für Wiederbeschaffung oder eben auch für Ersatz.

Die Hausratversicherung versichert die alltäglichen Gegenstände, die im Haushalt benutzt werden, ebenso wie Bargeld, Schmuck und Wertpapiere. Neben der materiellen Entschädigung oder den Wiederbeschaffungskosten übernimmt die Versicherung auch die Kosten für Aufräumarbeiten und für Hotel- und, falls notwendig, auch Lagerkosten, im Falle einer vorübergehenden Nichtbewohnbarkeit der eigenen Wohnung.

Müssen nach einem Einbruch Fenster oder Türen ersetzt werden, so ist dies ebenfalls eine Versicherungsleistung. Schäden die durch Blitzeinschlag, Brand oder zum Beispiel durch einen Rohrbruch entstehen werden genauso von der Versicherung übernommen, wie Schäden die durch dritte verursacht werden. Hierzu gehören zum Beispiel Schäden durch Einbruch und Diebstahl.

Vor Abschluss jeder Versicherung, so auch vor Abschluss der Hausratversicherung, lohnt sich ein direkter Preisvergleich. Kosten für die Versicherung auch die Leistungen der unterschiedlichen Versicherungsgesellschaften können deutlich voneinander abweichen.

Mit einem guten Preisvergleich, zum Beispiel durch einen schnellen kostenlosen Vergleichsrechner im Internet, können durchaus 100 bis 200 Euro im Jahr an Kosten für die Versicherung gespart werden.

Bild: flickr (symbolisch)

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte