Die Besonderheiten von der sogenannten Gewerbeversicherung


(C) Steve Snodgrass, 2009, Quelle: flickr (CC BY 2.0)

Wer ein Unternehmen gründet wird vorher Kosten, Nutzen und Risiken gegeneinander abgewogen haben. Auch die Wahl eines richtigen Versicherungsvertrages sollte dazu gehören. Eine Firmenversicherung, die immer abgeschlossen werden sollte, versichert Personen- und Sachschäden, die durch den Betrieb verursacht werden.

Solche Schäden können oft auch Vermögensschäden nach sich ziehen und eine Firma ohne umfassenden Versicherungsschutz in den Ruin treiben. Je nach Beruf muss der Versicherungsschutz weiter ausgebaut werden. Beratende Personen wie Anwälte oder Notare sollten zusätzlich eine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung haben um auch Vermögensschaden sinnvoll absichern zu können.

Aber auch Dienstfahrzeuge oder transportierte Güter sollten durch einen Versicherungsschutz umfassend und ausreichend abgesichert sein. Häufig ist eine eigene Firma mit enormen Kosten verbunden, so dass ein Schaden durchaus die eigene finanzielle Situation nachhaltig belasten kann.

Der richtige Versicherungsschutz kommt für hohe Sachschäden und Personenschäden auf, so dass die richtige Tarifauswahl wichtig ist, um den passenden Versicherungsschutz für den eigenen Betrieb zu finden. Hierzu muss die persönliche Risikolage eventuell durch einen Fachmann genau beurteilt werden.

Der Vergleich unterschiedlicher Versicherungsangebote zeigt verschiedene Versicherungsmöglichkeiten und deren Tarife auf. Je nach Wunsch ist es auch möglich eine Beratung durch einen geschulten Versicherungsmakler zu Rate zu ziehen um die passende Versicherung auszuwählen oder sich um unterschiedliche Tarifoptionen zu informieren.

Bild: flickr (symbolisch für "Gewerbe, Firmen und Handwerk")

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte