HTML5: W3C erhält finanzielle Unterstützung


HTML5 offizielles Logo

Bislang wurde noch kein neuer Chefeditor beim W3C (World Wide Web Consortium) gefunden. Die Arbeitsgruppe, welche sich mit der Entwicklung und Ausarbeitung des neuen Standards HTML-5 (Nachfolge von HTML4) beschäftigen soll, kommt so in Zugzwang. Aus offizieller Seite heißt es, dass zwar kein neuer Chefeditor gefunden sei, man aber dennoch keine größeren Probleme innerhalb der Arbeitsgruppe erwartet.

Zumindest die finanzielle Frage wurde nun im W3C geklärt. Demnach sollen die drei US-Unternehmen Google, Microsoft und Adobe die freie Stelle des Chefeditors, für die spezielle HTML-5 Arbeitsgruppe - innerhalb des W3C-Konsortiums, finanzieren. Vor kurzem war der Editor Ian Hickson, der für die HTML5-Spezifikation beim W3C zuständig war, von seinem Posten zurückgetreten.

Begründet hatte er diesen Schritt damit, dass er sich speziell um die HTML-Standardisierung innerhalb der WHATWG (Web Hypertext Application Technology Working Group) kümmern wollte und hier die gesamte Konzentration seines Schaffens einfließen lassen möchte. Wie schnell sich ein neuer Chefeditor, für den neuen HTML5-Standard, finden lässt, ist aus aktueller Sicht noch nicht abzuschätzen.

Quelle: heise.de

  
Bücherindex Bild Link

Weitere Inhalte