Viele stille Mineralwasser schlechter als Leitungswasser


(C) Prof. Gordon T. Taylor, Stony Brook University 1983, Quelle: Wikipedia

Wasser

Still und wohlbekömmlich, so oder so ähnlich könnte ein Werbeslogan für stilles Mineralwasser aussehen. Doch ist stilles Mineralwasser wirklich so gut wie die meisten Menschen glauben? Wenn es nach einer aktuellen Testreihe von Stiftung Warentest geh: NEIN. Hier wurde sogar festgestellt, dass reines Leitungswasser teilweise deutlich besser in der Qualität ist, als so manches stilles Mineralwasser.

Ein großer Teil, der getesteten Mineralwasser, wies dabei einen deutlich zu niedrigen Anteil von Mineralstoffen auf. Doch diese Feststellung ist wohl eher noch die harmloseste von allen. Die weitaus schlimmere Feststellung ist, dass in vielen kaufbaren Mineralwasserflaschen Keimbelastungen festgestellt wurden, die besonders bei immungeschwächten Personen zu Problemen führen können.

In den verschiedenen Testreihen wurde außerdem festgestellt, dass Leitungswasser im Schnitt mindestens genauso qualitativ ist, wie manch "hochwertiges" Mineralwasser, welches man käuflich erwerben kann.

Gerade bei Personen die Sport treiben ist die Versorgung mit Mineralstoffen, über ein solch benanntes Mineralwasser, wichtig. Die Stiftung Warentest rät daher, da in vielen der sog. stillen Mineralwasser ein deutlich zu geringer Anteil der Mineralien festgestellt worden ist, lieber auf Leitungswasser zurückzugreifen.

Quelle: HeilPraxisNet - Bild: Wikipedia

  
Bücherindex Bild Link